Menu

Jugendabteilung

Am Samstag, 10.08.2019, ab 10:00 Uhr, stellen sich die Jugendmannschaften des SV 1911 Elz vor, die nach den Sommerferien in die Saison 2019/2020 starten.

Viel Positives aber auch Negatives gibt es von der beendeten Saison 2018/2019 aus der Jugendabteilung des SV Elz zu berichten.

Nach dem Highlight vergangene Woche in Stuttgart ( großer Bericht folgt ) mit einem großartigen 8.Platz wartete an diesem Wochenende mit der Teilnahme an den Regionalmeisterschaften in Kriftel der krönende Abschluss einer tollen Saison.

Ungeschlagen wurde die C-1 Jugend vom Trainer-Duo Sascha Schüren und Holger Scharbach Kreisklassenmeister. Trotz der Tatsache, dass die Elzer Jungs und Mädchen ungeschlagen waren, blieb die Saison bis zum letzten Spieltag spannend, da auch der starke Verfolger der JSG Löhnberg bis zum Schluß nicht locker ließ.

Das letzte Meisterschaftsspiel gegen die Gäste aus Oberlahn begann zäh und nach einer Ecke gingen die Gäste früh in Führung.

3 Siege in einer Woche – wilde gelbe Löwen Vizemeister.

Die wilden gelben Löwen mussten schmerzlich feststellen, dass nach mehreren starken Auftritten die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Nachdem die JSG Eisenbach und Dietkirchen/Offheim in zwei tollen Spielen besiegt wurden, folgte die Ernüchterung im Heimspiel gegen Limburg 07.

Insgesamt 49 Jungs und ein Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren nahmen vom 15. bis 18. April am Soccercamp des Sportverein Elz teil. Die vier gemeinsamen Tage auf der zentralen Sportanlage vergingen wie im Flug und am Ende waren alle Beteiligten begeistert.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung fügten die wilden gelben Löwen dem verlustpunktfreien Tabellenführer JFV Dietkirchen/Offheim die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaftsrunde bei.

Wenn man ein Spiel im Kopf bereits vor dem Anpfiff gewonnen hat kann es am Ende ganz schwer werden. Diese Erfahrungen mussten die wilden gelben Löwen in Weilburg gegen die JSG Oberlahn machen.

Es hatte sich mit der Vizemeisterschaft in der Halle und zwei hohen Siegen in der Vorbereitung ( 15:0 und 7:3 ) angedeutet, dass das intensive Training der Trainer Friggi Lihsek, Kim Schmitt und Mario Schüren sich bei den wilden gelben Löwen deutlich bemerkbar gemacht hat.

Dass die Kreisliga keine einfache Sache ist, war bereits im Sommer klar und wurde entsprechend als "Lehrzeit" für unsere Jungs benannt. Leider konnten die Jungs sich nur selten in der Saison belohnen für den Einsatz im Training und auf dem Platz.

Seite 1 von 144