Menu

Mit einer guten Truppe und dem neuen Coach Thomas Selbach reisten die Gelb-Schwarzen nach Weyer und legten gut eingestellt bei Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz los wie die Feuerwehr. In den Anfangsminuten wurden einige gute Chancen herausgespielt - die Betonung liegt dabei auf "herausgespielt" nur die Tore fehlten.

Kurz vor dem Pausenpfif des guten Schiedsrichters Edel aus Dietkirchen gelang dann doch die verdiente Führung. Eine Traumkombination über Christiano da Silva Barbosa und Bernhard Weis fand in Jörg Rump einen Abnehmer und so gingen die Old boys aus Elz in Führung. Nach der Pause hatten die Gelb-Schwarzen noch zwei gute Konterchancen ehe die Gastgeber immer besser ins Spiel fanden. Mit der ersten echten Chance gelang Villmar/Weyer der Ausgleich und damit war der Faden bei den Elzern gerissen. Jetzt bestimmten die Hausherren die Partie und mit drei Traumtoren gelang ihnen am Ende noch ein Kantersieg. Trotz der klaren Niederlage war es eine ansprechende Leistung der Gelb-Schwarzen, die für die Zukunft hoffen lässt. Es spielten: Markus Schmidt, Sascha Lang, Daniel Schmeiser, Thomas Selbach, Bernhard Weis, Johannes Maurer, Mario Schüren, Friggi Lihsek, Christiano Barbosa, Lars Nürnberg, Jörg Rump (1), Gunnar Gasteier, Michael Schafferhans und Jörgen Müller.