Menu

Elz gewinnt den heißen Tanz beim TuS Dehrn

TuS Dehrn – SV Elz 4:6 (0:1, 2:2) n. Verl. Tore: Matinka 2, Scheu 2 – Giedrowicz, Schlag 2, Rump, Peters, Balmert.

Quelle NNP 28.07.2008

Über ganze 120 Minuten ging für den SV Elz die erste Runde des Kreispokals am vergangenen Sonntag in Dehrn. Bei brütender Hitze zeigten die Elzer eine solide Leistung, vermochten es aber nicht, in ausreichendem Maße aus ihren Chancen Kapital zu schlagen. Die agilen Hausherren präsentierten sich sehr beherzt und wussten die zweimalige Führung der Meternich-Elf zweimal zu egalisieren. Der Treffer zum 2:2 fiel dabei denkbar spät in der 88. Minute. Die Verlängerung alleine wäre schließlich ihr Geld wert gewesen. So bekamen die Zuschauer am Lahnufer noch 6 Tore zu sehen. Immer wieder bissen sich die Hausherren aufopferungsvoll zurück in die Partie. Erst der letzte Treffer von Marcus Balmert schien den letzten Widerstand kurz vor Schluss gebrochen zu haben. Mit 6:4 zog die erste Mannschaft letztlich verdient in die nächste Runde ein.
Es spielten: Wagner Andre, Wagner Timo, Zimmer Michael, Schmidt Matthias, Martin Peter, Schlag Timo, Skatulla David, Chaparro Miguel, Peters Christian- Rump, Jörg- Giedrowicz, Rafael.
Eingewechselt wurden: Sapel Sebastian, Beuleke Michael, Balmert Marcus.
Torschützen: Rump Jörg, Balmert Marcus, Giedrowicz Rafael, Schlag Timo (2), Peters Christian.

Quelle: SV Elz

SV Elz – Weyer 3:4 n. E. (1:1) vom 27.08.2008 

Das Spiel verlief in den ersten 90 Minuten eher chancenlos. Schlag schoss zwar in der 7. Minute bereits das 1:0 durch einen Distanzschuss vom 16er, weitere Torchancen blieben aber Mangelware. Die Gäste erarbeiteten sich zwar ein bis zwei gute Torschüsse, die Wagner jedoch leicht abwehren konnte. Als in der 75. Minute Enderich völlig überraschend den Einwurf der Elzer mit ausgestrecktem Arm einfach fing und festhielt sah er dafür die gelb/rote Karte. Die Gäste somit in Unterzahl doch die Elzer konnten diesen Vorteil nicht wirklich nutzen. Ganz im Gegenteil, denn in der 83. Minute erzielte dann Meyer den Ausgleich zum 1:1. Es ging somit in die beiderseits mehr als gerechte Verlängerung. Zwischenzeitlich knallte Schlag in der 77. Minute noch mit Wlachowitz unglücklich zusammen, der dann wegen Nasenbruchs ins Krankenhaus gebracht werden musste. Von dieser Seite aus noch gute Besserung.Die erste Hälfte gestaltete recht ausgeglichen doch in der zweiten Hälfte verbesserten die Gäste sich ein wenig.

Dennoch ging es ins Elfmeterschießen.
Elz:

  1. Martin X
  2. Zimmer O
  3. Sapel O
  4. Schlag X
  5. Wagner O

Weyer:

  1. Schallert O
  2. Acka Kaya X
  3. Aaki O
  4. Schmiedl X
  5. Schuh X

SV Elz: Wagner André, Häckel Max, Schmidt Mathias, Peters Christian, Zimmer Michael, Martin Peter, Klötzel Marc (60. Ilhan Soner), Schlag Timo, Balmert Marcus (90. Sapel Sebastian), Chaparro Miguel (70. Wagner Timo), Giedrowicz Raphael.

Weyer: Morgwiel Michael, Schallert Lars, Glasner Tobias, Meyer Björn, Akca Kaya Serhan, Enderich Björn, Schwarz Marco, Oster Marcus, Wlachowitz Daniel (88. Aaki Ghalik), Demare Marcel (50. Schmiedl Markus), Schuh Mike.

Schiedsrichter: Orschel (Elbgrund)

Tore: 1:0 – Schlag (7.), 1:1 Meyer (83.)
Gelb/rote Karte Enderich (75.)
Zuschauer: 37

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative