Menu
Elro-tec wiederholt seinen Erfolg beim 22. Elzer Bürgerturnier

Am 14. und 15. Mai veranstaltete der SV Elz sein alljährliches Bürgerturnier auf dem Elzer Sportplatz in der 22. Auflage.
Der Wettergott meinte es in diesem Jahr nicht besonders gut, dennoch konnten alle Spiele ohne Verzögerungen vollzogen werden.
Die Vorrunde wurde am Freitagabend begonnen und jede Mannschaft hatte zwei bis drei Spiele zu absolvieren. Schon hier zeichneten sich die Favorieten des Turniers aus.
In diesem Jahr waren es beachtenswerte 18 Mannschaften die am Turnier teilnahmen. Mehr als bedauerlich war es allerdings , dass zwei Mannschaften sich nicht an die Turnierregeln hielten und wegen Unsportlichkeit aus dem Turnier ausgeschlossen werden mussten.
Die Mannschaften spielten in drei Gruppen welche folgende Sieger hervorbrachte.
In der ersten Gruppe sich die Banger, Drittplatzierter des Vorjahres, klar behaupten, dicht gefolgt von den Thekenschlampen. Die KB 99 konnten trotz Topbesetzung in diesem Jahr nur mit den schickesten Trikots glänzen.
Die zweite Gruppe wurde vom FC Traum aller Schwiegermütter dominiert. Als Zweiter schaffte es der Jahrgang 1992/93 aus Elz. Zudem kam in dieser Gruppe noch die Mannschaft Juventus Urin, bekannt aus früheren Zeiten weiter. Der EFC, konnte aus Personalmangel nicht an alte Erfolge anknüpfen.
In der dritten und absoluten K. O. Gruppe konnte es wieder einmal der Titelverteidiger für sich entscheiden. Zweiter wurde SC Beef, der trotz jahrelanger Topbesetzung in den letzten Jahren nicht über das Viertelfinale hinwegkam. Beachtenswert war in der Vorrunde die Begegnung zwischen Elro-tec und dem SC Beef, der mit drei wahren Traumtoren überraschend 3:1 gewann und dem Titelverteidiger einen Dämpfer verpasste.
Im Viertelfinale schalteten die Banger den Jahrgang 1992/93 aus und der SC Beef musste sich in einem spannenden Siebenmeterschießen dem FC Traum aller Schwiegermütter geschlagen geben. Erwähnt sei hier noch einmal die hervorragende Torwartleistung des SC Beef. Somit scheiterten sie wieder einmal im Viertelfinale.
Auch in einem weiteren Viertelfinale musste das Siebenmeterschießen entscheiden. Juventus Urin spielte 1:1 gegen die Thekenschlampen. Letztere konnten dieses gewinnen und zogen zum ersten Mal in einer mehr als zehnjährigen Miserie des Misserfolgs ins Halbfinale ein. Da war dann aber auch Schluss gegen den Titelverteidiger Elro-tec.
Im anderen Halbfinale zog der FC Traum aller Schwiegermütter gegen die Banger ins Finale ein. Die Banger sicherten sich noch das Spiel um Platz 3 wie im letzten Jahr.
Im eigentlichen Spitzenspiel zwischen FC Traum aller Schwiegermütter und dem Titelverteidiger Elro-tec trafen die eindeutig beiden besten Mannschaften des Turniers aufeinander. Beide Mannschafften hatten sieben von acht Spielen klar für sich entscheiden können. Ein spannendes Spiel blieb leider aus als der Altmeister der jüngeren Mannschaft eine 6:0 Lektion erteilte. Somit hieß der Sieger ein weiteres Mal Elro-tec.

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative