Menu

Der SV Elz hat den Kreispokal der Altherren-Fußballer gewonnen. In einem überaus hektischen und hart geführten Finale bezwangen die Elzer auf dem Rasenplatz in Nauheim die SG Kirberg/Ohren mit 5:3.

SV Elz – SG Kirberg/Ohren 5:3 (1:1). Die doch recht zahlreich erschienenen Zuschauer in Nauheim sahen von Beginn an ein verbissen geführtes Finale, das mit zahlreichen Fouls garniert war. Bereits nach 5 Minuten brachte Stephan Heinbücher die Elzer per Foulelfmeter in Führung, doch Patrick Hahn glich nur sieben Minuten später aus.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine vom Kampf geprägte Partie, die seitens des Unparteiischen Maurer aus Walsdorf immer wieder unterbrochen werden musste. Überhartes Einsteigen kennzeichnete die Szenerie und am Ende hatten nicht weniger als drei Akteure aufgrund von Platzverweisen vorzeitig das Spielfeld verlassen müssen. Kurz nach dem Wechsel brachte Michael Blättel die Elzer per Freistoß erneut in Führung, doch SG-Akteur Schuh sorgte etwas später mit einem Foulelfmeter für den erneuten Ausgleich. Der überragende Ex-Profi Michael Blättel aber traf zwei weitere Male mit Fuß und Kopf, ehe Michael Schafferhans einen Elzer Konter zum entscheidenden 5:2 versenkte. Sekunden vor dem Ende sorgte erneut der gut aufspielende Schuh für den Endstand in diesem Finale.

Beide Mannschaften hatten sich auf dem Rasen von Nauheim nichts geschenkt, die individuelle Klasse aber letztendlich den Ausschlag zu Gunsten der Elzer gegeben. Michael Blättel zeigte sich vor dem gegnerischen Gehäuse in bester Profi-Manier eiskalt und vollstreckte in den entscheidenden Situationen. Somit ging der «Pott» auch nicht unverdient nach Elz. Die durchaus engagiert auftretenden Hünfeldener aus Kirberg und Ohren aber durften sich nach einer couragierten Leistung erhobenen Hauptes auf den Heimweg machen. Unter dem Strich aber muss auch konstatiert werden, dass die Gangart über weite Strecken doch ein wenig zu heftig war, was sich ja letztendlich auch in den drei Platzverweisen niederschlug. Viele Fouls waren zu erkennen, die den Spielfluss doch merklich hemmten und ab und an auch über die Grenze hinaus gingen. Pokalspielleiter Toni Stillger aus Niederbrechen übergab schließlich den Cup.

Kirberg/Ohren: Deubner, Thiel, Al. Gärtner, Wölfinger, Müller, Mattersberger, Jahl, Butzbach, An. Gärtner, Schuh, Hahn (Bender, Drössler, Wächtler, Knapp)

Elz: Schenk, Müller, C. Sommer, K. Sommer, Erbach, Weisse, Fend, Blättel, Hunsänger, Heinbücher, Nürnberg (B. Sommer, Rump, Lihsek, Schafferhans, Schmidt)

SR: Maurer (Walsdorf)
Tore: 0:1 Heinbücher (5., Foulelfmeter), 1:1 Hahn (12.), 1:2 Blättel (37.), 2:2 Schuh (52., Foulelfmeter), 2:3 (54.), 2:4 (60.) beide Blättel, 2:5 Schafferhans (67.), 3:5 Schuh (70.) Zuschauer: 100

Quelle: NNP 02.06.2009, JK

Alle Begegnungen und Ergebnisse dieser Pokalrunde findet ihr hier .

Kreispokalsieger 2008/2009
Kreispokalsieger 2008/2009

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative