Menu

Im Nachbarschaftsduell zwischen der II. aus Elz und Hadamar’s III. Mannschaft bestimmen auf beiden Seiten Abspielfehler das Geschehen. Elz geht stark ersatzgeschwächt in das Duell und hat in der 9. Minute durch Christian Peters die erste Chance. Nach einer Ecke geht sein Fallrückzieher knapp über das Hadamarer Tor.

Der darauffolgende Abschlag des Hadamarer Torwarts Kroeller erreicht seinen Mitspieler im Mittelfeld, der schnell durchsteckt. Erdonit Syla schiebt unhaltbar zum 0:1 in der 10 Minute für Hadamar ein.

In Minute 15 wird das Mittelfeld durch Hadamar wiederum schnell überwunden. Der schnelle Ball in die Spitze erreicht Michel Metz, der zum 0:2 einnetzen kann.

In der 27 Minute heisst es „Überzahl“ für den SV Elz. Hadamars Seyid Ince sieht nach wiederholtem Meckern gelb-rot und verlässt den Platz.

Nach der Halbzeitpause konzentriert sich Hadamar aufs Verteidigen und steht teilweise mit einer 5er Kette vor dem eigenen Strafraum.

Elz rennt nun an, öffnet dadurch die Verteidigung und fängt sich in der 62. Minute durch einen Konter von Irfan Duezel das 0:3.

Nach dem Anstoss geht der Ball gleich wieder verloren und Hadamar kann kontern. Wieder ist es Duezel, den den Ball unbedrängt zum 0:4 am Elzer Torwart vorbei ins Netz schiebt.

Felix Friedrich gelingt es durch einen starken Flügellauf auf links, den Ball in die Box genau in den Lauf von Jascha Romanowski zu spielen, der auf 1:4 verkürzen kann.

Nach 90 Minuten ist dies auch der Endstand und Hadamar geht mit 3 Punkten nach Hause.