Menu

Fulczyk führt Elz zum Sieg. Mit 4:0 (2:0) holt die Zweitvertretung des SV 1911 Elz erneut mit einer starken Defensive den dritten Sieg im dritten Spiel.

Mit zwei Veränderungen in der Startelf, Peters und Habtemariam ersetzten Friedrich und Krasniqi, war Elz II von Beginn an gut im Spiel. Die frühe Führung durch Fulczyk (9.) war somit folgerichtig. Die SG Heringen/Mensfelden II versuchte es häufig durch die Mitte, allerdings fehlte die Durchschlagskraft und die meisten Angriffe verpufften an der wieder einmal gut aufgelegten Defensive der Elzer. So war es erneut André Fulczyk, der im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen war, und den fälligen Strafstoß zum 2:0 verwandelte (30.). Das war auch der Halbzeitstand.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Thomas Selbach einmal aus. Friedrich ersetzte Linger auf der linken Seite. Dem Spiel der Hausherren tat dies bei weitem keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Wieder war es Fulczyk, der sich im Sturmzentrum durchsetzte und mit seinem dritten Treffer die Führung weiter ausbaute (48.). Die Entscheidung?!
Die Gäste hatten in der Folge mehr vom Spiel und kamen auch zu einigen Möglichkeiten. Aber entweder war der starke Jakob zur Stelle oder die Gäste hatten Pech im Abschluss. Elz II konzentrierte sich im zweiten Durchgang eher aufs Kontern, hatte auch die eine oder andere gute Möglichkeit, aber erst Jascha Romanowski konnte einen dieser Konter erfolgreich im Tor unterbringen (90.). Natürlich die Entscheidung und am Ende ein verdienter und nie gefährdeter Heimsieg für Elz II.

Mit dem Erfolg in der Tasche klettern die Elzer in der Tabelle weiter nach oben. Prunkstück ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst einen Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

SV 1911 Elz II – SG Heringen/Mensfelden II

Tore: 1:0 André Fulczyk (9.), 2:0 André Fulczyk (30.), 3:0 André Fulczyk (48.), 4:0 Jascha Romanowski (90.)