Menu

Nach der langen Pause erwischte die SG Kirberg/Ohren den besseren Start.

Bereits in der 7. Spielminute konnte Noah Schrot das 1:0 für die SG erzielen(7.). Etwa fünf Minuten später war auf Seiten der Elzer Dennis Dietrich zur Stelle und konnte dem Ausgleich markieren- 1:1(13.). Der Auftakt war für ein Spitzenmatch eigentlich vielversprechend, jedoch passierte nach dem Ausgleich fast nichts zwingendes mehr. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch etwas zu notieren. Maximilian Paulus brachte nach einer Elzer Unachtsamkeit die SG wieder mit 1:2 in Front (39.), ehe Daniel Schrot kurz vor der Halbzeit noch zum 1:3 für die Gäste einnetzen konnte (45.)

Im zweiten Abschnitt bekamen die Zuschauer auch keiner Leckerbissen geboten. Lethargie machte sich breit und bis wenige Spielsituationen war das Spiel einfach nur trübe und bot wenige Höhepunkte. Auf der Zielgeraden der Partie ging es dann noch einmal los. Erst touchierte der Elzer Robin Nels das Gebälk der Hünfelder (75.). Auf der anderen Seite machte es Robin Butzbach besser und erhöhte auf 1:4 für Nauheim/Kirberg. Der eingewechselte Sören Hergenhahn machte zunächst eine gute Figur wie auf dem Rosenmontagszug zu Mainz und wurde jedoch von Kim Schmitt in seinem Spurt unterbrochen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robin Butzbach und stellte die Anzeige 1:5 (79.). Referee Michael Wiebe entschied kurz vor Ende noch auf Elfmeter für den SVE, den der eingewechselte Markus Balmert sicher im Tor unterbrachte(89.) Dennis Dietrich drosch in der Nachspielzeit noch ein wenig seinen Frust von der Seele und setze mit dem 3:5 in der Nachspielzeit den Schlusspunkt unter die ereignisreiche, letzte Viertelstunde.

Heute haben wir es verpasst, einen guten Grundstein für die verbleibende Runde zu legen.

SV Elz - SG Kirberg/Ohren 3:5 (1:3)

SV Elz: Schmitt, Born M., Peters, Häckel, Born A., Campana, Neis, Schlag, Mohri, Kocakaya, Dietrich (Kaiser, Sztani, Balmert, Bungi, Nels)

SG Kirberg/Ohren: Grossmann, Kraft, Pfeiffer, Butzbach D., Enderich, Reusch, Butzbach R., Paulus, Yuecel, Schrot, Dylong (Schoettl, Fries, Steinmetz Sören, Stephan)

Schiedsrichter: Michael Wiebe

Tore: 0:1 Noah Schrot (7.), 1:1 Dennis Dietrich (13.), 1:2 Maximilian Paul (39.), 1:3 Noah Schrot (44.), 1:4 Robin Butzbach (78.), 1:5 Robin Butzbach (79. FE), 2:5 Markus Balmert (89.FE), 3:5 Dennis Dietrich (90.)

Zuschauer: 87