Menu

Bei besten Rahmenbedingungen startete das Match für den SV Elz durchaus aussichtsreich. Man erwischte im Wiesbadener Ortsteil den besseren Start.

Den ersten Warnschuss gab Ajmir Koochi ab (5.). Danach wurde es wieder etwas kurios und der SVE brachte sich selbst um die Früchte der Arbeit. Der Spielertrainer drang mit einer guten Einzeleistung in die gegnerrische Box ein, ließ den Torhüter aussteigen und wollte noch den Ball über die Linie drücken. Sein Mitspieler Florian Sztani wollte den Ball dann den letzten Impuls geben, jedoch war dies gleichbedeutend mit Abseits-weiterhin 0:0 (12.) Elz spielte in der Folgezeit unbeirrt weiter und legte los. Den passenden Schlüssel zur Spieleröffnung hatte Dennis Dietrich, als er einen direkten Freistoß an der Strafraumkante des TUS Nordenstadt sehenswert zum 0:1 in die Maschen schlenzte(17.). Kaum fünf Minuten später traf Florian Sztani im eins gegen eins die richtige Entscheidung und konnte auf 0:2 für den SV Elz erhöhen. Die Elzer Drangphase hielt ungebrochen an. Eine Unachtsamkeit der Nordenstädter Hintermannschaft konnte Dennis Dietrich ausnutzen und auf 0:3 erhöhen(26.). Ajmir Koochi konnte kurz darauf die Führung noch auf 0:4 weiter ausbauen (33.). Für einen kurzen Moment agierte Elz etwas inkonsequent und Kamil Kutluata konnte das Ergebnis zwischenzeitlich auf 1:4 ändern (39.). Kim Schmitt musste ein paar mal eingreifen, dass sich das Ergebnis nicht noch weiter verschiebt. Den Schlusspunkt unter die sehr ereignisreiche 1. Hälfte setzte wiederum Florian Sztani mit dem 1:5 zum Pausenpfiff.

Im zweiten Abschnitt blieb das Tempo hoch. Die Gastgeber hatte die erste große Gelegenheit durch Dennis Deider(55.). Elz machte danach vieles besser, was man in den letzten Spiel so vermisste- Stichwort Chancenverwertung. Ajmir Koochi brachte einen erneuten Konter erfolgreich zu Ende und machte das halbe Dutzend perfekt-1:6 (59.). Danach beruhigte sich das Match etwas, ohne jedoch an Attraktivität zu verlieren. Ajmir Koochi stellte die Anzeigentafel dann kurz vor Ende noch auf 1:7 und krönte mit dem Hattrick die Team- und seine persönliche Eigenleistung (83.). Bis zum Ende geschah auch nichts mehr und das Ereignisreiche Match war dann auch vorbei.

Wir sind sehr froh über die dargebotene Teamleistung und freuen uns, dass die Chancenverwertung heute sehr effizient ausgenutzt wurde. Etwas Wiedergutmachung für die letzten Wochen.

TUS Nordenstadt - SV Elz 1:7 (1:5)

TUS Nordenstadt: Göttert, John, Basic, Werum, Gurung, Stryk, Nguyen, Azizi, Kutluata, Deider, Borrmann (Hellwig, Khababa, Ceglie, Leitz)

SV Elz: Schmitt, Amin, Lübke, Häckl, Kesgin, Balmert (75. Frackowiak) , Daragusha (67.Neis), Schlag, Koochi Ajmal, Dietrich, Sztani (79. Ajmal Koochi) (Hussong, Peters)

Tore: 0:1 Dennis Dietrich (17.), 0:2 Florian Sztani (23.), 0:3 Dennis Dietrich (26.), 0:4 Ajmir Koochi, 1:4 Kamil Kutluata (39.), 1:5 Florian Sztani (44.), 1:6 Ajmir Koochi (59.), 1:7 Ajmir Koochi (83.)

Schiedsrichter: Frederic Kaufmann (Mainz)