Menu

In einer temporeichen Anpfangsphase hatte zunächst Niederhöchstadt etwas mehr Spielanteile, ehe sich das Gleichgewicht auf dem Feld wieder ausglich.

Beide Teams agierten auf Augenhöhe und brachten ordentlich Tempo auf das Granulat. Mustafa Günes auf Seiten der Elzer (25.) und Karim Bouzakri (32.) aus Seiten von Niederhöchstadt hatten noch die ausrichtsreichsten Gelegenheiten. Kurz vor der Pause prüfte Benjamin Lübke mit einem sehenswerten Freistoß Torhüter Duje Duran(41.). Der anschließende Konter der Gastgeber brachte auch nichts ein. Mit einem leichtungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielgeschen nicht viel und die Partie blieb dem Tempo aus dem ersten Abschnitt treu. Danach zappelte der Ball das erste mal im Netz. Nach einen Standard pfiff das Gespann jedoch den Treffer von Dennis Wohl wegen Offensivfoul zurück (60.). Wenig später war es dann aber regulär. Eine der schnelle Angriffe der Tura konnte zu Ende gespielt werden und Elz fand dieses Mal kein Mittel dagegen. Martin Zuluk markierte das 1:0 für sein Team an diesem Abend (65.). Der Elzer Kampf wurde danach auch belohnt. Mustafa Günes zog in der Tura-Box mächtig auf und legte lehrbuchmässig zurück, wo Roman Frackowiak zum 1:1 ausgleichen konnte (72.). In der Schlussphase behielt das Match seine schnelle Charaktereigenschaft, jedoch sollte kein Treffer mehr fallen. Am Ende war das Unendschieden leistungsgerecht.

Heute hat sich das Team für dem Kampf mit einem Auswärtspunkt belohnt und konnte das Tempo über die volle Distanz mitgehen.

Tura Niederhöchststadt - SV Elz 1:1 (0:0)

Tura Niederhöchstadt: Dragun, Murad, Omeric, Hardt, Krekovic, Mansouri, Zaluk, Karasahin (68. Fries), Wohl, Bouzarki, Piecha (75.Mostacci) (Frohner, Jemeryk, Osman)

SV Elz: Schmitt, Born M., Frackowiak, Neis, Born A., Balmert (30. Peters), Dragusha (88. Bay), Schlag, Günes, Lübke, Dietrich (Giedrowicz)

Tore: 1:0 Martin Zuluk (65.), 1:1 Roman Frackowiak (72.)

Schiedsrichter: Steffen Gasche (Langenselbold)