Menu

Das Kirmesmatch zwischen Elz und Thalheim begann für die Hausherren eigentlich ziemlich gut.

In der Anfangsviertelstunde hatte der SV Elz etwas mehr Anteile. Fast aus dem Nichts makierte der Gast aus Thalheim dann aber den ersten Treffer. Torben Zey setzte denn Ball in die Maschen. Kaum fünf Minuten schlug der SVE sich dann auch noch selbst, als Max Häckel das Spielgerät unglücklich traf und das 0:2 für Thalheim erzielte (20.) Im direkten Gegenzug konnte Florian Mohri dann sehenswert den Anschluss wieder herstellen. Damit war die Berg- und Talbahnfahrt auch erstmal beendet.
Kurz vor der Pause drehte Elz dann noch mal auf. Erst köpfte Timo Schlag nach einer Flanke von Benjamin Lüpke zum 2:2 ein (38.) ehe Spielertrainer Mehmet Dragusha mit seinem Tor zum 3:2 die Partie endgültig zur Pause für den SV Elz drehte (45.).

Elz nahm im zweiten Abschnitt den Schwung aus der ersten Hälfte mit: Wieder bediente Benjamin Lüpke seinen Teamkollegen mustergültig und Florian Sztani schloss zum 4:2 ein (47.). Dies war der Auftakt zu Torreigen und die Gäste aus Thalheim kamen nicht mehr so wirklich zum Zug. Wieder Sztani mit dem 5:2 und der eimgewechselte Adrien Born schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe (57. und 64.). Elz blieb an der eigenen Kirmes weiter im Fluss und wieder war es der Elzer Stürmer Florian Sztani der dem 7:2 den Schlusspunkt unter das ereignisreiche Kirmesmatch setzte (73.). Wenig später war die Partie dann auch durch.

Wir sind froh, so einen Kirmesaufakt hingelegt zu haben und das Team kann jetzt noch ein bisschen mehr die kommenden Tage genießen.

Spielbericht SV Elz - SV Thalheim 7:2 (3:2)

SV Elz: Schmitt, Born, Reichwein, Häckel, Campana, Lüpke, Dragusha, Schlag, Mohri, Sztani, Dietrich (Kaiser, Peters, Born, Habteab Habtem, Kocakaya)

SV Thalheim: Nazarenko, Frackowiak, Konstantindis, Uyanik, Melbaum D., Schierloh, Habel, Kunz, Zey T., Zey Hendrik, Eisinger (Eichmann, Hannappel, Melbaum T.)

Tore: 0:1 Torben Zey (15.), 0:2 Max Häckel (20.ET), 1:2 Florian Mohri (21.), 2:2 Timo Schlag (38.), 3:2 Mehmet Dragusha (45.), 4:2 Florian Sztani, 5:2 Florian Sztani (57.), 6:2 Adrien Born (64.), 7:2 Florian Sztani

Schiedsrichter: Moritz Kühlmeyer (Wiesbaden)

Zuschauer: 100