Menu
Großer Kampf am Ende belohnt - 2:2 gegen SG Taunus

Gleich zu Beginn zeichnet sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten ab. Jeweils zwei Lattentreffer für die SG und danach für den SVE, markieren die offensive Ausrichtung beider Mannschaften.

Nach anfänglicher Druckphase durch die SG Taunus, erspielen sich die Elzer immer mehr Anteile, kommen aber nicht zu zwingenden Abschlüssen.

In der 20 Minute hätte Marcel Jung den Führungstreffer für die SG Taunus erzielen müssen, verzieht allerdings allein vor dem Tor stehend, über den Kasten.

Nach 35 Minuten macht er es besser und trifft nach einem Konter zum 0:1 für die SG.

Schiedsrichter Gottlieb hat in der ersten Halbzeit einiges zu tun, schafft es aber, auch durch die Vergabe diverser gelber Karten, das Spiel in ruhigere Gewässer zu manövrieren.

Nach der Pause sind die Elzer wie ausgewechselt und werfen einen Angriff nach dem anderen nach vorne. Jedoch zwingende Chancen wollen sich nicht erspielen und wenn doch, hat Torwart Bulduk irgendwie immer noch eine Hand am Ball.

Doch es ist die SG Taunus, die das 0:2 durch Marcel Jung erzielt. Ein Konter reicht, um die Eisenbacher 2 Tore in Führung zu bringen.

Elz steckt nicht auf und wirft nun in der Schlußphase alles nach vorne. In der 83. Minute hämmert Robin Jeuck der Ball unhaltbar aus dreissig Metern unter die Latte. 1:2, die Elzer sind wieder dran.

Nach einer Ecke ist es dann Stefan Theis, der den Ball volley nimmt und zum 2:2 ausgleicht. Damit belohnt sich die erste Mannschaft nach einem großartigen Kampf am Ende noch mit einem Punkt.

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative