Menu

In der ersten Halbzeit waren es besonders sehenswerte Pässe, die Freude aufkommen ließen, die Chancenverwertung war jedoch schlecht, so ging so mancher Schuss knapp am Tor vorbei oder gegen den Pfosten. Die Eschhöfer waren auch wegen teils jüngerem Personals unterlegen, konnten aber anfänglich gut mithalten und den 0:3 Rückstand bis zu Pause auf 2:3 aufholen. Nach der Pause ergaben sich die Chancen hauptsächlich dadurch, das die Bälle durch die Mitte zum Sturm durchdrangen und vom eigentlich nach links gehörenden Mittelstürmer Jason gekonnt eingelocht wurden. Der ausgesprochen gute Torwart von Eschhofen hatte jede Menge zu tun und verhinderte viele weitere Tore.
Durch Fernschüsse konnte Josh dreimal Punkten, Maxi traf ein mal und Jason sechs mal.