Menu
Spielbericht vom Turnier beim TuS Dietkirchen

Es war diesmal sehr, sehr weit bis zum gegnerischen Tor. Es dauerte bis zum vierten Spiel, bis unsere Kleinen es zum ersten mal sahen. Dafür hatte unser neuer Torwart, Nico viel zu tun und glänzte vor allem mit weiten Abschlägen. Die Gegentore haben wir heute nicht gezählt, so viele waren es ja eigentlich auch gar nicht. Anstoß üben ist auch sehr wichtig. Aber dann, im letzten Spiel, unsere Spieler wurden in der Ferne, von der Tribüne an der Kopfseite gesehen, immer kleiner und kleiner. Das musste bedeuten, sie näherten sich bedrohlich dem gegnerischen Tor.
Toooooor - tatsächlich, schwach sah man in der Ferne, wie sich kleine Kinderarme in die Höhe streckten. Das musste wahrhaftig ein Tor unserer Mannschaft gewesen sein, Marvin, so sagte man muss es gewesen sein, der dieses kleine Wunder vollbrachte.
Mann, kann Fußball schön sein.