Menu

Wer seid ihr?
Die E1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2010

Wie viele Spieler sind beu euch aktiv?
11

Wann trainiert ihr?
Dienstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr und Donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Philipp Franke
Tel.: +49 175 6722673
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Roman Frackowiak
Tel.: +49 1514 2849816

 


Wer seid ihr?
Die E2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2011

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
12

Wann trainiert ihr?
Montag und Mittwoch 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Christian Pauli
Tel.: +49 177 6786128

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wilde gelbe Löwen belegen bei den Regionalmeisterschaften tollen 5. Platz

Nach dem Highlight vergangene Woche in Stuttgart ( großer Bericht folgt ) mit einem großartigen 8.Platz wartete an diesem Wochenende mit der Teilnahme an den Regionalmeisterschaften in Kriftel der krönende Abschluss einer tollen Saison.

Die wilden gelben Löwen rückten als Vizemeister und Vizehallenmeister für den verhinderten Kreispokalsieger JSG Oberlahn an den Meisterschaften der Region Wiesbaden teil. Die Meister und Pokalsieger aus Wiesbaden, Rheingau-Taunus, Maintaunus und dem Kreis Limburg-Weilburg spielten nun den Regionalsmeister aus. Die wilden gelben Löwen reisten als leichter Außenseiter an und trafen im ersten Spiel auf den Meister Kreis Wiesbaden TSG Mainz-Kastel. In einem ausgeglichenen Spiel entschied am Ende eine feine Einzelleistung eines Wiesbadener Akteurs die Begegnung und trotz guter Chancen von Adrijan Elsen, Noah Schollmayer und Julius Dietz hieß es am Ende 0:1. Im zweiten Spiel ging es gegen JFV Walluf. Die Rheingauer legten los wie die Feuerwehr und nach sechs Minuten lagen die Gelb-Schwarzen 0:2 zurück. Nun machten die wilden gelben Löwen ihrem Namen alle Ehre und kämpften unermüdlich um jeden Ball. Nach einer Ecke von Mustafa Ayan gelang Adrijan per Kopf der Anschlusstreffer. Dann erkämpfte sich der Kapitän Adrijan in der eigenen Hälfte den Ball, spurtete über den halben Platz und nagelte das runde Leder aus knapp 18 Metern ins Dreieck - Tor des Monats Juni. Eine Direktabnahme von Luca Kunz landete am Lattenkreuz ehe Sturmtank Noah auf Pass vom überragenden Adrijan den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Dann ging es gegen den große Favoriten aus Weilbach. Die sehr starken Weilbacher ließen den Ball gekonnt durch ihre Reihen laufen scheiterten jedoch mehrmals entweder am herausragenden Verteidiger Henrik Peichl oder am bärenstarken Elzer Keeper Tom Schüren. Kurz vor Ende der Partie fiel dann aber doch das nicht unverdiente 1:0 für Germania Weilbach und für Elz blieben nur die Spiele um Platz 5 bis 8.

In der Zwischenrunde  trafen die Elzer auf die E-Jugend von Wehen/Wiesbaden. Von ihren Trainern Friggi Lihsek und Mario gut eingestellt zauberten die wilden gelben Löwen zehn Minuten lang und lagen durch Treffer von Vincent Peichl (2) und Adrijan Elsen 3:0 in Front. Jamiel Garcia-Liebig mit einem Lattenschuss und Vitus Minnig hätten sogar erhöhen können. Das Spiel wurde hektischer und der Elzer Zerberus Tom musste einige Großchancen der Wehener vereiteln. Der Druck wurde stärker und Wehen/Wiesbaden kam am Ende auf 3:2 heran, dabei blieb es aber und der SV Elz stand sensationell im Spiel um Platz 5 gegen Germania Wiesbaden. Im letzten Spiel gerieten die Gelb-Schwarzen früh in Rückstand. Aber wie in den vorausgegangenen Spielen kämpften die Jungs unermüdlich weiter. Eine der vielen gefährlichen Ecken von Mustafa Ayan köpfte Adrijan zum Ausgleich in die Maschen. Dann erzielte Noah mit einem fulminanten Schuss die 2:1 Führung, welche von Vincent Peichl und Ciwan Isik auf 4:1 ausgebaut wurde. Am Ende eine sensationelle Leistung der wilden gelben Löwen mit einem tollen 5. Platz bei den Regionalmeisterschaften auf dem traumhaften Kunstrasen in Kriftel.