Menu
Sieg beim Tabellenführer Dietkirchen und gegen Verfolger Eisenbach – wilde gelbe Löwen mit Sahnewoche

Mit einer tollen Mannschaftsleistung fügten die wilden gelben Löwen dem verlustpunktfreien Tabellenführer JFV Dietkirchen/Offheim die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaftsrunde bei.

JFV Dietkirchen/Offheim – SV Elz I 2:4 (1:1)

Die Gelb-Schwarzen waren von Beginn an gut in die Partie in Dietkirchen gekommen. Gerade das Mittelfeld um die zweikampfstarken Adrijan Elsen, Mustafa Ayan, Jamiel Garcia-Liebig und Noah Schollmayer erspielten sich erste Torchancen. Die Dickste vergab Stürmer Julius Dietz auf Flanke von Adrijan. Mit ihrem ersten Abschluss gingen die Gastgeber jedoch durch einen Bombenschuss unter die Latte in Führung. Die wilden gelben Löwen zeigten sich unbeeindruckt und spielten weiter nach vorne. Julius und Adrijan hatten gute Ausgleichmöglichkeiten, scheiterten jedoch knapp bzw. am Torwart der Gastgeber. Dann musste der Elzer Keeper Tom Schüren Kopf und Kragen gegen einen durchgebrochenen Stürmer riskieren und wehrte toll mit dem Fuß ab. Einen langen Freistoß von Henrik Peichl netzte der alleine vorm Tor stehende Mustafa cool zum Ausgleich ein und so ging es auch in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt waren die wilden gelben Löwen gleich hellwach und eine Traumkombination über Mustafa, Adrijan, Vincent Peichl und Noah wurde am Ende von einem Spieler des JFV zur 2:1 Führung über die Linie befördert. Einen Freistoßkracher an die Latte von Adrijan staubte Mustafa zur 3:1 Führung ab und dann begann ein offener Schlagabtausch. Ciwan Isik und Vincent scheiterten am Torwart von Dietkirchen und nach einer Ecke köpften die Gastgeber zum Anschluss ein. Kurz darauf hielt Tom mit einer sensationellen Parade die Führung fest. Die Gastgeber kamen immer stärker auf, aber die Defensive - verstärkt durch Vitus Minnig und Joris Metz hielt tapfer dagegen. Und wie so oft in den vergangenen Wochen schaltete Noah Schollmayer kurz vor Ende der Partie seinen Turbo ein, nahm einen Pass von Jamiel in der eigenen Hälfte an, sprintete mit Ball allen – auch den Mitspielern – davon und schloss überlegt mit dem Außenrist zum 4:2 Endstand ab. Ein Riesenerfolg für die Jungs dank einer ganz starken, geschlossenen Mannschaftsleistung.

SV Elz I – JSG Eisenbach/Haintchen 6:0 (0:0)

Die starke JSG Eisenbach/Haintchen gestaltete das Meisterschaftsspiel in der ersten Hälfte völlig ausgeglichen. Einen gefährlichen Weitschuss der Gäste lenkte Torwart Tom Schüren mit den Fingerspitzen sensationell um den Pfosten. Auf der Gegenseite scheiterten Noah Schollmayer und Julius Dietz am ebenso starken Gästekeeper und so ging es torlos in die Halbzeit. Die Trainer Friggi Lihsek und Mario Schüren stellten dann nach der Pause die Mannschaft leicht um und Vincent Peichl wurde in die Abwehr beordert. Diese Maßnahme erwies sich als Gold wert. Vincent kurbelte aus der Abwehr heraus das Angriffspiel der wilden gelben Löwen an.

Jamiel Garcia-Liebig scheiterte erst noch am gegnerischen Torwart doch dann erkämpfte sich Julius Dietz stark den Ball, legte quer auf Torjäger Noah und gegen dessen Schuss war kein Kraut mehr gewachsen. Nun war der berühmte Knoten geplatzt und die Gelb-schwarzen spielten sich in einen wahren Torrausch. Jamiel setzte Adrijan Elsen mustergültig in Szene und der Kapitän erhöhte auf 2:0 für Elz. Erneut Bomber Noah auf Pass vom quirligen Luca Kunz erhöhte auf 3:0. Dann bereitete Noah für Vitus Minnig vor und der Rotschopf netzte zum 4:0 ein. Nach Ecke vom kampfstarken Mustafa Ayan köpfte Adrijan das 5:0. Wieder nur Sekunden später spielte Metehan Ekinci auf Vincent aber dessen Weitschuss boxte der Torhüter der JSG in Weltklassemanier aus dem Dreieck. Auf der Gegenseite dann postwendend eine Ganzparade vom Elzer Zeberus Tom und Vitus war es vorbehalten auf Pass von Vicent den 6:0 Endstand zu erzielen. Ein toller Sieg gegen starke Gäste.