Menu

Wer seid ihr?
Die D1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2008

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
15

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Mario Schüren
Tel.: +49 177 3396912
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friggi Lihsek und Kim Schmitt

 


Wer seid ihr?
Die D2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2009

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
8

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Thorsten Hummrich
Tel.: +49 173 2609029
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Schulz

SV Elz II – VFR 1907 Limburg II


Zum letzten Qualispiel traf man auf den Favoriten aus Limburg.

Schon nach 30 Sekunden die erste Chance der Gäste, wo die Latte den frühen Rückstand verhinderte. Doch nur 90 Sekunden später klingelte es zum 1. mal im eigenen Kasten.
Der großgewachsene Spielmacher (laut Spielerpass Jahrgang 2002) spielte sich mühelos durch unsere Abwehr und schob an Jakob den Ball vorbei ins Tor.
Nur 2 min. später der Ausgleich. Ein langer hoher Freistoß in den Strafraum direkt in Lauf von Max Strohmeier, welcher klasse den Ball ins lange Eck zum 1:1 einschoss.
Was jedoch nun passierte, ist unerklärlich. Trotz Ausgleich wurde die Mannschaft zunehmend unsicherer und kassierte binnen 7 Minuten 3 Gegentreffer.(6., 7.,12min)
Danach fing sich unsere Mannschaft wieder und versuchte weiter, im neu eintrainierten Spielsystem mitzuhalten und konnte so (wenn auch teils mit Glück) ohne weiteres Gegentor in die Halbzeit gehen.
In Hälfte 2 konnte man das Spiel offener gestalten und war größten Teils ein gleichwertiger Gegner. Die Positionen wurden besser gehalten und auch die Gegenspieler eher angegriffen.
Nun merkte man den teils „überheblichen“ Spielern der Limburger an, dass sie die Lust verloren, denn unsere Mannschaft war immer einen Schritt eher am Ball und ging auch mal körperlich in die Zweikämpfe. Folge waren Beleidigungen von Spielern nach hart geführten Zweikämpfen sowie Fouls. Dadurch wurde auch ein Spieler des Gastes mit einer Zeitstrafe belegt.
Erst 5 min. vor Schluss konnte Limburg auf 5:1 erhöhen, nach einem Freistoß des Spielers aus dem angeblichen Jahrgang 2002.

Fazit:
Am Anfang wurde mit zu viel Angst, Staunen und Respekt gegen die Limburger gespielt.
Auch das neue Spielsystem war noch etwas ungewohnt. Doch je länger das Spiel dauerte, umso mehr Respekt verlor man, ging in die Zweikämpfe und auch das neue System zeigt schon gute Ansätze. Trotz der Niederlage, können wir vor allem mit der 2. Hälfte sehr zufrieden sein.

Im Rückblick auf die Qualiphase muss zum Einen mit dem Abschneiden enttäuscht sein.
Denn das eigentliche ausgegebene Ziel wurde deutlich verfehlt. Bei 7 Spielen kassierte man 7 Niederlagen, wovon jedoch 5 Niederlagen total unnötig waren. Denn bei diesen 5 Spielen war man gleichwertig wenn nicht sogar überlegen. Fehler im Abwehrbereich und auch das fehlende Glück bei eigenen Chancen waren ausschlaggebend, nun in die Meisterschaftsrunde der Kreisklasse 3 zu gehen. Hier wird es nur ein Ziel für die Mannschaft und uns Trainern geben.
„Mitspielen um die ersten 3 Plätze“
Von daher werden wir uns jetzt voll konzentrieren und hoffen auf eine tolle Saison in der Kreisklasse 3.


Im Kader standen:
Jakob Kramer, Vincent Friedrich, Luca Biewald, Fabian Eisenmenger, Dustin Völker, Jan-Niklas Schmidt, Semih Bueyuekkoen, Max Strohmeier, Tahla Sahin, Felix Scherer, Leon Schnee, Adrian Kunz, Jason Schermert.