Menu

Die Mannschaft musste krankheitsbeding auf Abwehrchef Noah Hennemann verzichten, was – entschuldige Noah – in diesem Spiel keine Rolle spielte. Die Gäste, die fast ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs antraten, kamen in der gesamten Spielzeit auf einen Torschuss. Zu groß war die spielerische Überlegenheit unserer Elf bis zum Strafraum, aber vor dem Tor war man gegen die defensiv gut, kompakt stehenden Gäste zu ideenlos. Mal war es ein Schnörkel zu viel vor dem Torschuss oder man vergaß, einfach mal den schwächeren Fuß hinzuhalten. Was aufs Tor kam hielt der beste Spieler der Gäste. So blieb es beim für die Gäste schmeichelhaften Punktgewinn und dem Fazit aus Elzer Sicht – wieder schön gespielt, aber ein Punkt war sicherlich zu wenig; daher am konzentrierten Abschluss für die kommende Woche in Bad Camberg arbeiten.
Kader: Tom Krelowetz (TW), Sebastian Wolf, Tim Dippe, Max Diefenbach, Tim Metternich, Niklas Zimmer (K), Louis Schmidt, Tom Wiens, Robin Merz - Ben Ackermann, Dominik Sommer, Jonathan Kunz

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative