Menu

Wer seid ihr?
Die D1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2008

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
15

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Mario Schüren
Tel.: +49 177 3396912
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friggi Lihsek und Kim Schmitt

 


Wer seid ihr?
Die D2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2009

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
8

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Thorsten Hummrich
Tel.: +49 173 2609029
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Schulz

Das 5. Quali-Spiel am Kirmessamstag fand gegen die Limburger Damen auswärts statt - VfR Limburg 07 gegen den neuen Tabellenführer SV Elz. 10:30h begann das Spiel auf optimalen Kunstrasen und mit sonnigen Wetterbedingungen.

In der 3. Minute konnte Kapitän Julijan Elsen dribbelnd nur mit einem Foul gestoppt werden, der fällige Freistoss in leider weit ins Aus. Doch schon in der 8. Minute schlug der Ball ins Tor zum 0:1 ein - nach einer schönen Kombination, startend von Julijan auf Jano Jung, welcher nach guter Ballannahme und Drehung in die rechte Torecke einnetzte.

In der 11. Minute dann das 0:2 - vorausgegangen war ein Dribbling und Pass von Julijan auf Ali Isik, der rechts von der Torwärtin ins Eck traf. In der 15. Minute wurde dann gewechselt, Baran und Jano verliessen den Platz, Marvin und der wieder genesene Loris wurden eingewechselt.

Auch das von Michael Zimmer (Trainer) verkündete frühe Stören des Gegner bereits im Spielaufbau erwies sich als richtig - Julijan konnte so nach Eroberung eines Torwartabschlags die Abwehrspieler überlaufen und mit einem Schuss in die linke Ecke das 0:3 in der 23. Minute klarmachen. Auch Merdian Müller und Ali Badran störten entsprechend früh und erarbeiteten sich so Chancen.

In der 27. Minute flankte Ali Isik die Ecke auf Julijans Kopf, welche am Tor vorbei trudelte. Mehr Glück (und natürlich auch Können) hatte Elz dann 2 Minuten später, als bei gleicher Situation der Kopfball von Julijan zielgenau das Tor fand. Der schnell ausgeführte Eckstoss hatte die Limburger Manndeckerinnen überrascht und so Julijan die Chance zum freien Kopfball und damit zum 0:4 gegeben.

Dass in der 1. Halbzeit keinerlei Gefahren für das Elzer Gehäuse notiert werden konnte, lag natürlich auch an dem guten Zusammenspiel von Abwehr und Torwart, welcher mit Jannis Hammrich als Kepper und Linus Göller zentral, Henri Zimmer auf der rechten und Yilmaz "Baran" Altinisik auf der linken Seite sehr gut besetzt waren. So konnten frühzeitige Limburger Angriff mit Ballpässen neutralisiert und so ein Spielaufbau von hinten in Richtung Mittelfeld betrieben werden.

In der 2. Hälfte ging es dann munter weiter, auch wenn das Spiel der bereits geleisteten Laufeinheiten Tribut zahlen musste. In der 39. Minute passte Linus nach einem Alleingang quer zu Henri, welcher halbhoch rechts am Tor vorbeischoss. Ein Distanzschuss von Julijan in der 40. Minute flog hoch über der Torhüterin und senkte sich zum 0:5 ins Tor.

In der 44. Minute durfte dann Loris Schafferhans sich als Goalgetter auszeichnen, nachdem Julijan einen Konter auf Loris auflege und dieser das Tor zum 0:6 machte. 5 Minuten später hätte Linus das auch fast geschafft - auch bedient von Julijan - jedoch wurde das Solo von Linus von der ausgezeichneten Torhüterin noch mit dem Fuß zur Ecke gelenkt.

Dann nochmal 2 Chancen für Limburg - nach einem schnellen Angrif und langen Ball auf das Elzer Tor mussten Baran und Linus im Sprint in der 50. Minute alles geben, um die gegnerische Angreiferin aufzuhalten und den Ball zur Ecke zu klären. Eine Minute später zeigte Jannis eine Glanzparade, als er erstmalig richtig gefordert wurde. Einen gefährlicher Schuss hielt er sicher und mit schnellem Umschaltspiel beförderte er den Ball per Abschlag zu Marvin Kiefer, der zum 0:7 Endstand schoss.