Menu

Wer seid ihr?
Die D1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2008

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
15

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Mario Schüren
Tel.: +49 177 3396912
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friggi Lihsek und Kim Schmitt

 


Wer seid ihr?
Die D2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2009

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
8

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Thorsten Hummrich
Tel.: +49 173 2609029
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Schulz

Wie schon im letzten Punktspiel verlor man Leistunggerecht auch in der Höhe 8:0 bei der JSG Westerwald.

Die Vorgabe, erst einmal zu Null zu Spielen, war schon nach 2 Minuten zu Nichte. Sicherlich durch die tiefstehende Sonne und den hoch gespielten Bälle des Gastgebers, unterliefen unsere Abwehrspieler ein ums andere Mal den Ball. Die beiden gegnerischen Stürmer (Nr. 10 und 9) liefen allein auf unseren Schlussmann Josha zu und verwerteten die Chancen wie sie wollten. Die komplette Hintermannschaft lief den gegnerischen Angreifern nur hinterher. Nach vorne ging fast gar nichts. Einfach zu wenig Bewegung um anspielbar zu sein und unkonzentrierte Abspiele leiteten immer wieder schnelle Gegenangriffe des Gegners ein und somit den Rückstand von 5:0. Ein Freistoß durch Luca Biewald knapp über die Latte und ein Schussversuch von Max Strohmeier nach einer Ecke waren die einzigen nennenswerten Chancen in Hälfte 1.

In Hälfte 2 stellte man die Abwehr komplett um. 2 zentrale Abwehrspieler, die sich nur auf die Stürmer des Gastgebers konzentrieren sollten, die beiden Außenverteidiger nach vorne gezogen um mehr Druck über Außen zu machen und ein 3er zentrales Mittelfeld brachte uns zumindest etwas mehr Stabilität/Ballbesitz und auch einige schöne Kombinationen, mit welchen man auch einige gute Chancen herausspielte. Trotz der besseren Abwehrleistung kam der Gastgeber dennoch zu guten Torchancen, welche knapp vergeben wurden oder von Josha zwei - dreimal gut geklärt wurden. Trotzdem konnte der Gegner letztendlich auf 8:0 erhöhen.

Fazit:
Solang wir die Abwehrarbeit nicht verbessern, kann auch kein ordentliches Spiel nach vorne Zustande kommen. Klare Zweikämpfe im Abwehrbereich, klare Bälle nach vorne und mehr Bewegung, dass muss nun das Ziel für das Punktspiel am Dienstag sein.
Klar war natürlich auch, dass unsere Jungs ziemlich geknickt waren, da sich schon die gegnerischen Spieler den ein oder anderen Hohn nicht nehmen ließen.
Trotzdem Kopf hoch und weiter an den Abwehrschwächen arbeiten.