Menu

Nach der bravorösen Qualirunde erlebt die D1 des SV Elz nun, wie es ist, mit den "Grossen" zu spielen. Und zwar nicht nur im übertragenen Sinne. Sondern auch vom Spielverständnis, der körperlichen Größe und vom Alter. Aber nur von den Besten kann man lernen!

 

Die Saison startet zuhause am 19.10. gegen JSF Dietkirchen/Offheim 2, wobei man sich nicht von der "2" täuschen lassen sollte. Am Ende einer spannenden Partie stand es 1:1, wobei die erste Halbzeit sehr ausgewogen von der Torchancen war. Trotzdem führte der Gast 0:1 nach 30min und der aus der E1 ausgeliehene Tom im Tor der Hausherren konnte kurz vor der Halbzeitpause das 0:2 mit einer Glanzparade verhindern und fügte sich so sehr stark in die gesamte Mannschaftsleistung ein. Nach der Pause konnte schon in der 32. Minute der Ausgleich durch ein tolles Solo von Ali Isik erzielt werden. In der Folgezeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften, wobei auf beiden Seiten Chancen bestand. Lobend zu erwähnen war der Trainer der Gäste, der eine Abseitsposition seiner Mannschaft anzeigte, obwohl sein Stürmer fast allein auf den Elzer Torhüter zurannte.

Für Elz spielten: Tom Schüren, Linus Göller, Henri Zimmer, Loris Schafferhans, Yilmaz "Baran" Altinisik, Ali Badran, Ali Isik, Merdian Müller, Jano Jung, Marvin Kiefer, Julijan Elsen, Jason Siegel.

----------------------

Zur Abwechslung ging es zu einem Spiel des Kreispokals. Am Dienstag, 23.10. wurde zuhause gegen JSG Löhnberg gespielt, das Spiel endete 4:0 (2:0) und die Elzer zogen in das Viertelfinale ein. Es trafen für Elz Julijan, Merdian und Marvin.

Es spielten: Jannis Hammrich, Linus Göller, Loris Schafferhans, Adnan Mutlu, Julijan Elsen, Ali Isik, Ali Badran, Henri Zimmer, Marvin Kiefer, Jason Siegel, Jano Jung, Yilmaz "Baran" Altinisik und Merdian Müller.

----------------------

Am 27.10. ging es dann auf dem Mensfelder Kopf zum Kräftemessen mit dem JSG Hünfelden. Nach 60min stand es 6:1 für die Gastgeber, wobei sich die Elzer Spieler nie aufgaben und auch nach dem Halbzeitstand von 4:0 die Köpfe nicht hängen liessen. Jedoch musste man als Zuschauer und als Trainer die Überlegenheit der Hünfelder klar anerkennen und Respekt zollen. Torschütze des einzigen Elzer Treffers zum 5:1 war Julijan mit einem schönen Weitschuss.

Es spielten: Jannis Hammrich, Linus Göller, Loris Schafferhans, Adnan Mutlu, Julijan Elsen, Ali Isik, Ali Badran, Henri Zimmer, Marvin Kiefer, Jason Siegel, Jano Jung, Benjamin Mai und Merdian Müller.

-----------------------

Am 13.11. ging es unter der Woche am Dienstag zum JSG Eisenbach auf Rasen. Bei nasskaltem Wetter sahen die Zuschauer ein abwechlungsreiches Spiel, welches am Ende 0:0 ausging.

Es spielten Jannis Hammrich, Linus Göller, Loris Schafferhans, Adnan Mutlu, Julijan Elsen, Ali Isik, Henri Zimmer, Jason Siegel, Jano Jung, Yilmaz "Baran" Altinisik und Merdian Müller.

-----------------------

Am Freitag Abend (16.11.) wurde um 18h in Elz ein weiteres Spiel angepfiffen. Es ging gegen JSG Brechen-Weyer, welches 2:9 (1:5) ausging. Torschützen für Elz waren Henri Zimmer zum 1.3 in der 10.min und in der 2. Hälfte Julijan nach schönem Zuspiel von Ali Isik auf Merdian und diese von der Aussenlinie auf den Torschützen weiterleitete.

-----------------------

Am Samstag vormittag (24.11.) spielt Elz erneut zuhause gegen den JSG Hintertaunus. Gegen den starken 2006er Jahrgang der Gäste stand es nach hartem Fight 1:9 (1:3). Bereits in der 1. Minute wurde die Elzer linke Seite überlaufen und der starke Torwart Jannis hielt die Flanke fest. In der 4. Minute wurde die Elzer Mitte überwunden und Jannis links unten zum 0:1 bezwungen. In der 16. dann das 0:2, bevor Jason in der 24. Minute den Ball erobert und passgenau auf die E1 Ausleihe Adrijan passt und diese einnetzt zum 1:2. In der 27. Minute dann das 1:3, nachdem die Elzer den Ball nicht aus der Gefahrenzone vor dem eigenen Tor brachten. Vor der Halbzeitpause hatte Ali Badran noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß, als er vor dem leeren Tor es zu genau machen wollte und rechts vorbeischoss. In der 2. Hälfte wurde das nicht genaue Passspiel der Elzer mit 6 weiteren Gegentreffern bestraft.

Es spielten Jannis Hammbrich, Linus Göller, Adnan Mutlu, Yilmaz "Baran" Altinisik, Benjamin Mai, Julijan Elsen, Ali Isik, Ali Badran, Jason Siegel, Adrijan Elsen, Marvin Kiefer und Merdian Müller.

-----------------------

Sehr lobend zu erwähnen sind die Spielermütter, welche um Nicole (Schafferhans) und Myriam (Göller) zusammen mit weiteren Müttern sich um das leibliche Wohl kümmern - das sowohl der Spieler, der Zuschauer, der Trainer und der Schiedsrichter. Gerade bei dem doch eher "durchwachsenen" Wetter helfen Kaffee, Tee und Würstchen im Brötchen das Gleichgewicht für Leib und Seele zu wahren. Alle Gäste sind herzlich dazu eingeladen.