Menu

Wer seid ihr?
Die D1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2008

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
15

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Mario Schüren
Tel.: +49 177 3396912
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friggi Lihsek und Kim Schmitt

 


Wer seid ihr?
Die D2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2009

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
8

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Thorsten Hummrich
Tel.: +49 173 2609029
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Schulz

Auch im 2. Qualifikationsspiel ging die D9-2 als Verlierer vom Platz. Dies jedoch sowas von unnötig, dass es zum Mäuse melken ist.
Aber nun zum Spiel.

Vom Beginn an versuchte unser Team, mit neuem Spielsystem das Spiel zu bestimmen. Dies klappte auch schon ganz gut und man konnte den Ball in den eigenen Reihen gut laufen lassen. Auch wenn der Gastgeber JSG Weilmünster/Laubuseschbach immer wieder durch schnelle Konter gefährlich wurden, konnte man diese Angriffe sehr gut verteidigen oder hatte auch das nötige Glück.
Als man selbst gerade mit tollen Kombinationen und klasse Spiel in die Spitze am Drücker war, lief der gegnerische Angreifer im Gegenzug durch die gesamte Abwehr und schoss zum etwas überraschenden 1:0 für die Hausherren ein (20.min). Ein unnötiges Tor, denn wenn man nur nebenher läuft und nicht in den Zweikampf geht dann kann man auch nicht verteidigen.
Schon eine Minute später nach einer weiteren tollen Kombination unserer Mannschaft traf Jonas Knebel zum hochverdienten Ausgleich. Nun hatten wir das Spiel fest in der Hand und wollten den Führungstreffer erzwingen.
Eine Minute vor Halbzeitpfiff der erneute Rückschlag. Erneuter Alleingang eines gegnerischen Angreifers, wieder nur das brave nebenher Laufen und es stand 2:1 für die Gastgeber.
So ging es auch in die Kabine.

Mit Beginn der 2. Hälfte wollte man weiter Druckvoll spielen was auch gelang. Was aber nicht gelang, den Spielmacher der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Dieser lief immer wieder durch die Abwehrreihen, wie ein Skiläufer beim Slalom und niemand ging wie schon in Hälfte 1 in den Zweikampf. So fiel auch der nächste Gegentreffer. Den 4. Gegentreffer kassierte man nach einem Freistoß des Gegners.

Nun wurde zu unkonzentriert gespielt mit Fehlpässen und man spielte sich immer wieder unnötig fest. Statt nachzusetzen und seinen eigenen Fehler auszubügeln, diskutierte man lieber mit den Mitspielern und blieb stehen. Das geht so nicht !!!!
Nach einen schönen Freistoß von Luca und endlich wieder schönen Kombinationen erspielte man sich wieder gute Gelegenheiten ohne diese zu nutzen. Man stellte nun auf vollen Angriff und lief so in den Konter zum 5:1.
Den Endstand erzielte Dustin Völker zum 5:2 Endstand, als er mit eisernen Willen durch die Abwehr tankte und klasse zum Treffer einschoss.

Fazit:
Unnötiger kann man eine Niederlage nicht kassieren. Entscheidende Zweikämpfe wurden verloren oder erst gar nicht angegangen. Das Nachsetzen bei Ballverlust wurde vernachlässigt! Obwohl man spielerisch sicherlich ein gleichwertiger Gegner wenn nicht sogar besser gewesen war, macht man sich durch solche Aktionen das Spiel kaputt.


Im Kader standen: Jakob, Dustin, Jonas, Fabian, Felix, Semih, Luca, Vincent, Leon, Max, Jason, Jan – Niklas, Lukas

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative