Menu

SV Elz II – JHV Dietkirchen/Offheim II  2:4 ( 1:2 )

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse kam es am Freitag vor Elzer Kirmes zum Aufeinandertreffen Tabellenerster Dietkirchen/Offheim gegen Tabellenzweiter SV Elz in der D-Jugend Qualigruppe. Es sollte das erwartet spannende Spiel werden – und was die 24 Jungs und ein Mädchen dann auf dem Elzer Kunstrasen 60 Minuten ablieferten war sensationell.

Von Beginn an war es ein Duell mit offenem Visier und angetrieben vom überragenden Mittelfeldmotor Mustafa Ayan erspielten sich die Gelb-Schwarzen ein Chancenplus. Allerdings war von Beginn an zu sehen, dass sich mit dem „ewigen Rivalen“ ein ganz starker Gegner in Elz eingefunden hatte der seinerseits in Mittelfeldakteur Aurel Kremer einen überragenden Kicker in ihren Reihen hatte. Kapitän Adrijan Elsen, Julius Dietz und Mustafa scheiterten noch denkbar knapp aber der Jüngste auf dem Platz reagierte nach einem Abwehrpatzer der Gäste am schnellsten – Ciwan Isik markierte nach 17 Minuten die Elzer Führung. Nun wurden die Gäste immer stärker. Torwart Tom Schüren rückte in den Mittelpunkt und musste sich bei einem Kopfball der Gäste lang machen um zu parieren. Fünf Minuten vor der Pause dann ein mustergültiger Angriff von Dietkirchen/Offheim und Aurel Kremer erzielte den Ausgleich. Und zwei Minuten vor dem Pausenpfiff dann aus leicht abseitsverdächtiger Position noch der Führungstreffer der Gäste.

Die Elzer Jungs kamen nach der Pause unter Beifall der Zuschauer hochmotiviert aus der Kabine und wurden nach zwei Minuten mit dem 1:3 gleich geschockt. Jetzt begann aber die stärkste Phase des Spiels und vor allem Sturmtank Noah Schollmayer war kaum noch zu halten. Unwiderstehlich sprintete er mit dem Ball an der Außenlinie an allen Gegenspielern vorbei, legte quer auf Adrijan und der Kapitän verkürzte im Fallen auf 2:3. Es war nun eine hochklassige, dramatische Begegnung und der starke Jamiel Garcia-Liebig hatte nach erneuter Topvorlage von Noah den Ausgleich auf dem Fuß. Die Abwehrreihe um die sehr zweikampfstarken Paul Röttger, Henning Scharbach, Vincent Peichl, Metehan Ekinci und dem wieder einmal bärenstarken Henrik Peichl warf sich in jeden Angriff der Gäste und wenn diese mal durchkamen war Tom ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Acht Minuten vor Ende der Begegnung dann noch eine Großchance für Adrijan doch sein herrlicher Schlenzer nach Zuspiel von Vitus Minnig wurde vom Gästekeeper bravourös gehalten. Dann schwanden langsam die Kräfte und Dietkirchen/Offheim machte mit einem Konter zum 2:4 den berühmten Sack zu. In den letzten Minuten kämpften die Gelb-Schwarzen bis zum Umfallen aber es sprang nichts Zählbares mehr heraus und so musste man sich einem bärenstarken Gegner am Ende verdient geschlagen geben.

Aber alle Zuschauer waren sich einig darin ein wirklich sehr sehr gutes Fußballspiel gesehen zu haben und verabschiedeten beide Mannschaften mit viel Applaus.