Menu

Wer seid ihr?
Die D1-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2008

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
15

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Mario Schüren
Tel.: +49 177 3396912
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friggi Lihsek und Kim Schmitt

 


Wer seid ihr?
Die D2-Junioren des SV Elz - Jahrgang 2009

Wie viele Spieler sind bei euch aktiv?
8

Wann trainiert ihr?
Dienstag und Donnerstag 17:15 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz.

 

Wie fange ich bei euch an?
Schau einfach im Training vorbei oder melde dich bei einem der Trainer, wir freuen uns auf dich!

An wen wende ich mich / wer trainiert die Kinder?

Thorsten Hummrich
Tel.: +49 173 2609029
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Schulz

Auch im dritten Spiel in Folge bleibt die Elzer D2 ohne Niederlage.
Nach dem etwas enttäuschenden Unentschieden gegen Dauborn/Neesbach wollte man gegen den SV Mengerskirchen an die guten Leistungen anknüpfen.

Allerdings musste man auf unserem Schlussmann Jakob verzichten, der sich Sonntags im Training verletzte und für unbestimmte Zeit ausfällt. Die Leihgabe der Elzer E1 „Tom Krelowetz“ machte ein gutes Spiel und hatte seinen Anteil am Elzer Sieg.

Von Beginn an spielte nur das Team aus Elz und kam bereits nach 3 Minuten zu einer guten Chance durch Luca Biewald, der leider das Außennetz traf.
In Minute 7 vergab Max Strohmeier nach einer Hereingabe von Jan Niklas Schmidt die nächste gute Chance.
Nach einem Abspielfehler der aufgerückten Abwehr konterte der Gast aus Mengerskirchen, doch Tom Altbrod konnte mit einer kämpferischen Leistung klären.
Im Gegenzug die nächste Chance der Heimmannschaft durch Vincent Friedrich.
In Folge spielte man dominant, ohne sich allerdings weitere gute Chancen herauszuspielen.
So dauerte es ganze 18 Minuten, bis die Gäste das erste mal aufs Tor schossen, welchen unser Torwart Tom Krelowetz sicher halten konnte.
Nach steilen Zuspiel wie im Training oftmals geübt, konnte Luca Biewald aufs Tor zulaufen. Statt selbst abzuschließen legte er quer auf Max Strohmeier, der den Ball nur noch über die Linie zur Führung schieben musste. (22.min)
Und weiter ging es nur in eine Richtung mit weiteren Chancen von Felix Scherer (27.) und Max (28.)
Kurz vor der Pause der Schock. Ein schlampiges Abspiel am eigenen Strafraum in den Fuß des gegnerischen Angreifers und es stand 1:1.
Dennoch kam man direkt nach dem Ausgleich zur nächsten hochkarätigen Chance durch Max, der den Ball über den Torwart hob, allerdings auch vorbei.

Nach dem Pausentee drückte die Mannschaft wieder zur Führung und wurde belohnt, als Max Strohmeier quer auf Jan Niklas Schmidt legte und dieser zur 2:1 Führung einschob. (33.)
Und weiter gings mit Chancen in Minute 34.und 35.
Nach einem schönen Doppelpass mit Max und Vincent Friedrich schloss Vincent genial mit einem Schuss zum 3:1 ab.
Jan Niklas und Max Strohmeier hätten in Minute 38. und 40. die Entscheidung erzielen können, leider fehlte hier das nötige Glück.
Im Gegenzug konnte unser Schlussmann Tom glänzend 2 mal binnen 2 Minuten parieren und bewahrte die Mannschaft vor dem Anschlusstreffer der Gäste.
Den Endstand zum 4:1 erzielte erneut Vincent, der den Abpraller nach einem Schuss von Luca nutzte.

Fazit: Ein tolles Spiel, welches aber kurzzeitig aufgrund der unkonzentrierten Abspiele im Abwehrbereich auf der Kippe stand. Auch die einstudierten Spielstafetten in den Trainingseinheiten klappen in den Spielen immer besser.
Das 4:1 schmeichelt dem Gast aus Mengerskirchen, denn man hätte gut und gerne 2 – 4 Tore mehr erzielen können.
Am Freitag geht’s gleich weiter im Auswärtsspiel bei den Limburger Mädels.

Im Kader standen:
Tom Krelowetz, Tom Altbrod, Leon Schnee, Dustin Völker, Fabian Eisenmenger, Luca Biewald, Vincent Friedrich (2Tore), Jan Niklas Schmidt(1Tor), Max Strohmeier (1Tor), Felix Scherer, Marlon Jeuck, Ates Musa, Knebel Jonas