Menu

Auch wenn es rechnerisch noch möglich ist, muss man objektiv sagen - Das wars mit der Qualifikation für die Kreisliga. Nach der deftigen 1:8 Klatsche an Kirmes ging auch das 2. Endspiel gegen RW Hadamar mit 0:3 deutlich verloren. Aber wie auch in der Vorwoche begann die Mannschaft gut, aggressiv und hatte mehr vom Spiel. Es gelang jedoch kaum, gute Torchancen zu erarbeiten, auch weil Hadamar mit übertriebene Härte dagegen hielt. Die Gäste konnten sich dann Mitte der ersten Hälfte vom Druck befreien und kamen zu ihren ersten Chancen, die JOEL SOMMER glänzend parieren konnte.
Die 2. Halbzeit begann mit einem Schock für die Mannschaft, denn bereits nach 2 Minuten gelang den Gäste zur Führung, wovon sich die Heimmannschaft nicht mehr erholte. Ohne Ideen in der Offensive hatten es die kämpferisch starken Gäste leicht, auch wenn sie es teilweise mit ihrem Einsatz übertrieben. Hier wäre es zu wünschen gewesen, dass der Schiedsrichter ebenso durchgegriffen hätte wie beim Verweis eines Hadamarers Zuschauers vom Elzer Sportplatz. Zwangsläufig fielen durch Konter die weiteren beiden Treffer in den letzten 5 Minuten.

Kader: Joel Sommer (TW), Sebastian Stahlhofen, Darius Dennes, Maximilian Wolf, Nils Hermes, Roman Frackowiak, Tayyip Engin (K), Bahardir Akbulut, Philipp Dippe, Allessandro Mursia, Mert Korkmaz - Sebastian Heinrich, Julian Purtauf, Linus Schmidt