Menu

Weyer hatte zuletzt mit Siegen gegen Mitkonkurrenten auf sich aufmerksam gemacht. Daher wurde die Devise ausgegeben, hochkonzentriert an diese schwere Aufgabe heran zu gehen. Und die Mannschaft setzte dies perfekt um und BAHADE AKBULUT traf nach toller Einzelleistung bereit in der ersten Minute zur Führung. Die Gastgeber erwiesen sich als der befürchtet starke Gegner und operierten in erster Linie mit langen Bällen, worauf sich unsere Abwehrkette und insbesondere Torwart JOEL SOMMER mit perfektem Stellungsspiels in einer Art Libero gut einstellten. Auch in der Offensive konnten wir weiterhin überzeugen und PHILIPP DIPPE erzielte nach einer Ecke per Kopf das 0:2, was auch der Halbzeitstand bedeutete.
Nach der Pause gleiches Bild – 2 Minuten nach Anpfiff traf BAHADE zur Vorentscheidung. Das auch in dieser Höhe verdiente Endergebnis erzielten dann 2 Spieler aus Weyer – 60. Minute ein Eigentor und 5 Minuten vor Schluss ein direkt verwandelter Freistoß.
Kompliment an die Mannschaft – tolle, konzentrierte Mannschaftsleistung und ein riesen Schritt zum erhofften Titel.
Trauriges Ereignis in Hälfte 1: Nach einem körperbetonten, aber fairen Zweikampf viel der Weyerer Spieler Wiche so unglücklich, dass er mit Verdacht auf Unterarmbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wir wünschen ihm gute Besserung.
Kader: Joel Sommer (TW), Julian Purtauf, Max Wolf, Marvin Krämer, Felix Schilling, Philipp Dippe, Max Wilhelm, Tayyip Engin, Linus Schmidt, Bahadir Akbulut (C), Mert Korkmaz - Darius Dennes, Vincent Friedrich