Menu

Ein Spiel dauert 90 Minuten, oder wie in der C-Jugend 70 – leider. So reichte eine erstklassige 1. Hälfte gegen den favorisierten Gruppenligisten aus Limburg nicht und die Mannschaft wurde letztendlich unter Wert geschlagen. Dabei hätte unsere Elf schon früh auf die Verliererstraße kommen können, als der gute Schiedsrichter Sehr bereits nach 3 Minuten zu Recht auf den Punkte zeigte. JOEL SOMMER, mit einer famosen Leistung in Halbzeit 1, hielt den wahrlich nicht schlecht geschossenen Elfer überragend. Dies beflügelte weiter und in der 13. Minute kannte der Jubel des Elzer Anhangs keine Grenzen: BAHADIR AKBULUT zog von der linken Seite in den Strafraum und MERT KORKMAZ konnte den strammer Schuss über die Linie drücken. Limburg wirkte zunächst geschockt und kam erst gegen Ende der Hälfte wieder zu klareren Torchancen, u.a. als ROMAN FRACKOWIAK für den bereits geschlagenen Joel auf der Torlinie rettete.
Limburg kam wie entfesselt aus der Kabine und setzte unsere Mannschaft sofort unter Druck. 2 Standardsituationen innerhalb von 3 Minuten kippten schließlich das Spiel: Zunächst konnte Limburgs kleinster Spieler Neugebauer recht unbedrängt einen Freistoß einköpfen. Kurze Zeit später fand eine auf den kurzen Pfosten geschlagene Ecke direkt den Weg ins Tor, wo es hätte gar nicht sein dürfen. Die Gäste dominierten aber weiter und mit dem 3. Treffer des ehemaligen Elzer Spielers Möbius war die letzte Gegenwehr gebrochen, dem noch weitere Treffer folgten.
Großes Lob an die Mannschaft für diese 1. Hälfte, die Spaß machte. Knackpunkt des Spiel war der Doppelschlag nach vermeidbaren Fehlern. Limburg gewann aufgrund der 2. Hälfte verdient, aber sicherlich zu hoch.
Kader: Joel Sommer (TW), Julian Purtauf, Maximilian Wolf, Darius Dennes, Felix Schilling, Roman Frackowiak, Philipp Dippe, Tayyip Engin, Linus Schmidt, Bahadir Akbulut (C), Mert Korkmaz - Sebastian Heinrich, Allesandro Mursia, Nils Hermes