Menu

Auch noch Stunden nach dem Schlusspfiff fehlen einem die Worte über die Leistung der C2.
Aus einem 0:1 Rückstand machte die Mannschaft eine 2:1 Führung durch Treffer von Max Strohmeier und Luca Biewald (Strafstoß) und man dachte, nun spielt unser Team es ruhig weiter.
Was allerdings geschah, war das Spiel "wer hat Angst vor dem weißen Ball".
Man hatte den Eindruck, dass die Jungs Angst hatten, den Ball zu haben und diesen schnell weiter zu spielen, ohne zu schauen, wo steht eigentlich mein Mitspieler. Bis auf wenigen Ausnahmen schaffte man es nicht, den Ball aus 5 Metern Entfernung an den Mann zu bekommen.
Zudem musste man den Eindruck haben, dass einige der Jungs ihr eigenes Ding durchziehen wollten. So geht das einfach nicht.
So ergab sich die Heimmannschaft und verlor nach desolater Leistung mit 3:7.

Fazit:
Eine erschreckend schwache Partie der C2. Mehr kann und möchte ich auch nicht dazu sagen.

Im Kader standen:
Jakob Kramer, Tom Altbrod, Nils Hermes, Jannis Seelbach, Bentaleb Youness, Cankaya Melih, Vincent Friedrich, Luca Biewaqld (1 Tor), Strohmeier Maximilian (1 Tor), Joscha Meister, Fabian Eisenmenger, Jonas Knebel, Scherer Felix (1Tor), Demir Taha, Maximilian Wilhelm