Menu

Das Spiel gegen Oberlahn begann vielversprechend denn wir konnten schon in den ersten Minuten in durch Taha, der sich redlich bemühte, in Führung gehen. Wer jetzt dachte wir spielen, mit einer Führung im Rüchen, befreit auf der wurde entäuscht. Unser Gast aus Oberlahn wurde mit zunehmender Spieldauer immer starker und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Auch in der zweiten Halbzeit waren uns die Gäste überlegen und konnten das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Trotz der Niederlage war unsere Abwehr um Lucas Eissinger, Max Wolf und Luca Wolf im Tor noch der bessere Mannschaftsteil. Fazit: In diesem Spiel war nicht die Überlegenheit des Gegners für die Niederlage verantwortlich sondern die Lustlosigkeit von einigen Spielern unserer Mannschaft.