Menu

Doppelspieltag Mittwoch und Samstag jeweils gegen die JSG Lahntal.

Am Mittwoch wurde in Elz mit 6:2 und am Samstag in Lahntal mit 4:0 gewonnen.

In beiden Spielen wurde die körperliche Überlegenheit der Lahntaler durch das technische bessere Spiel der Elzer ausgeglichen. Die Höhe der Ergebnisse war leistungsgerecht.

Zum Spiel am Mittwoch: Wie immer zum Beginn des Spiels versuchte Elz seinem Stempel aufzudrücken um schon in den ersten Minuten ein Tor zu erzielen. Nach einem „geschenkten“ Elfmeter erzielte Dennis das 1:0. In der Folgezeit erhöhten Felix und Kann auf 3:0. Danach verflachte die Partie und Lahntal erkämpfte sich einige Torchancen und erzielte in das 3:1 und nach einem Freistoß den Anschlusstreffer zum 3:2. Daraufhin wurde das Tempo wieder angezogen und die Elzer Jungs erhöhten durch Kaan und Bünyamin zum Pausenstand von 5:2. Nach der Pause wurde nicht mehr so druckvoll und konsequent gespielt, so dass Leopold nur noch das Endergebnis von 6:2 erzielte.

Spiel am Samstag: Mit der gleichen Aufstellung wie am Mittwoch begangen die Elzer Jungs nicht so zielstrebig wie am Mittwoch. Die Gastgeber aus dem Lahntal standen zum Beginn des Spieles besser gegen unsere Angreifer und machten es unserem Sturm schwerer als gedacht. Es dauert lange bevor die ersten Chancen herausgearbeitet wurden, aber noch nicht den Weg ins Tor fanden. Erst in der Mitte der 1. Halbzeit lies die Konzentration der Gastgeber ein wenig nach, so dass sich Daniel auf der linken Seite einmal durchsetzen konnte und einen schönen Querpass auf Luca spielte, der den Ball nur noch einschieben musste. Kurz darauf erhöhte Bünyamin durch ein Solo zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit ging es weiter, wie die erste geendet hatte. Bünyamin erhöhte auf 3:0 und Vedat erhöhte mit einem Glücksschuss zum 4:0. Vor dem was daraufhin passierte wurde in der Halbzeitpause eindringlich gewarnt, aber leider ging einigen Spieler die Nerven durch, was auf keinem Fall zu akzeptieren ist und intern besprochen wird.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Vedat Aksoy, Leon Butzbach, Dennis Dietrich, Leopold Eufinger, Felix Friedrich, Daniel Hofmann, Kaan Isik, Ali Korkmaz, Andreas Kraftschik, Johannes Kramer, Luca Metternich, Philipp Proft, Raphael Wahl, Philipp Weckmann, Bünyamin Yildirim, Korhan Pehlivan