Menu

Spielverlauf nicht zu erklären
Vor dem Spiel wären alle Verantwortlichen mit einem Punkt zufrieden gewesen. Doch nach diesem Spiel ist die Stimmungslage nicht eindeutig zu definieren.
20 Minuten hat unsere Mannschaft nur vom Glück und dem Ungeschick der Heimelf proftiert und dann mit dem ersten Vorstoß in Führung zu gehen. Danach haben wir das Spiel bestimmt und hätten mir mehr als 2 Toren Vorsprung in Führung gehen können. Nach der Pause wurde der übliche Tiefschlaf verpasst und die Führung sogar ausgebaut. Der Anschlusstreffer der Gastgeber fiel nicht weiter ins Gewicht. Was sich aber in dem letzten 7 Minuten abspielte, war nicht mehr planbar. Aarbergen verwandelte den Rückstand in eine 4:3 Führung, wir schafften in der Nachspielzeit den Ausgleich und mussten diesen dann wg. einer Zeitstrafe in der allerletzten Phase mit 10 Mann verteidigen.
Kader: Raphael Wahl,Philipp Proft( 1 Tor),Korhan Pehlivan,Johannes Kramer, Emre Cengiz,AliSimsek, Dennis Dierich( 1Tor, 1 Zeitsrafe),Felix Friedrich( 1Tor),
Bübyamin Yilderim( 1Tor), Daniel Hofmann, Isik Kaan, Luca Metternich, Vedat Aksoy, und Andreas Kraftschik

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative