Menu
Die alten Herren gewinnen den Licher Kreispokal 2021-2022

Es war angerichtet an der Sportanlage in Eschhofen: Das heißersehnte Endspiel der „Alten Herren“ des SV Elz gegen die AH der TSG Oberbrechen. Und so fanden sich eine Vielzahl an Fans aus beiden Lagern an der Sportanlage ein. Top organisiert vom hiesigen Verein, war für das leibliche Wohl der angereisten Fans bestens gesorgt. Der Platz zeigte sich in einem hervorragenden Zustand und beide Mannschaften gierten darauf, endlich um den Titel und den Pokal zu spielen.

Pünktlich um 20:00 Uhr pfiff Schiri Lars Brunke die Partie an. Beide Mannschaften sondierten sich anfangs, sodass es zu keinen zwingenden Torchancen kam. Die Teams begegneten sich auf absoluter Augenhöhe, immer fair und sportlich, und ließen sich keinen Raum, um irgendwie den Ball vor das Tor des Gegners zu bringen. So ging es dann auch mit einem 0:0 in die Pause.

Von lauten Fangesängen beider Lager begleitet, traten die Kontrahenten dann zur 2. Hälfte an, die sich genauso darstellte wie die erste. Hochkonzentriert hielten beide Mannschaften den Gegner fern ab von ihrem Strafraum. So war es dann in der 50. Minute ein individueller Abspielfehler der Elzer im Mittelfeld, der die erste wirkliche Chance für die TSG aus Oberbrechen eröffnete. Pavol Olajos bekommt den Ball mutterseelen allein vor die Füße und kann allein vor dem Elzer Schlussmann Bernhard Weis zur 0:1 Führung für Oberbrechen abschließen.

Ob des Verlaufes, dachten die Zuschauer, das Ding ist gelaufen, aber nein…. Nur 2 Minuten später kommt der Elzer Abwehrchef Max Häckel im Strafraum des Gegners zu Fall und der stets souveräne Schiedsrichter Lars Brunke zeigt direkt auf den Punkt. Elfmeter!

Routinier Jörg „Willi“ Rump putzt nur kurz mit dem Trikot über das Leder, legt sich den Ball zurecht und ballert die Kugel ins rechte untere Eck. Keine Chance für den Oberbrechener Torwart Peter Steinebach. 1:1.

So geht es in die Verlängerung, die zu nichts Zählbarem führt. Die Dramatik nimmt ihren Lauf und es kommt zum Elfmeterschiessen, das der SV Elz mit 6:4 für sich entscheiden kann. Der Jubel kennt keine Grenzen und die angereisten Elzer Fans setzen zum Platzsturm an um den Pott mit der Mannschaft in Empfang zu nehmen!!!

Die „Alten Herren“ des SV Elz sind der „Licher Kreispokalsieger 2021/2022“. Größte Hochachtung geht auch an die gegnerische Mannschaft der TSG Oberbrechen, die sich stets fair und sportlich auf absoluter Augenhöhe präsentierte. Glückwunsch für den 2. Platz an die TSG.

 

Endspiel Licher „Alte Herren“ Kreispokal 2021/2022

SV Elz:
Bernhard Weis (TW), Waldemar Schlegel, Michael Zimmer, Max Häckel, Mehmet Dragusha, Timo Schlag, Joerg Rump, Adrien Born, Christian Hoelper, Peter Martin, Arne Edgar Rossbach

Bank: Sebastian Herborn, Sascha Lang, Markus Frink, Mathias Hoelper, Rafael Giedrowicz, Stefan Theis

Trainer: Stefan Theis

TSG Oberbrechen:
Peter Steinebach (TW), Michael Eufinger, Jan Eufinger, Jens Ziemer, Raphael Schardt, Markus Sandmann, Serdar Bucak, Peter Spitzlay, Pavol Olajos, Timm Henecker, Benedikt Poetz

Bank: Sven Hofmann, Daniel Zimmermann, Milan Rudolff, Steffen Roth, Alexander Kraus

Trainer: Peter Steinebach

SV Elz – TSG Oberbrechen (0:0 /1:1/6:4 n.E.)

SV Elz Sport- und Fanartikel

Unser Partner LCS Teamsport e.K. hat einen Shop eingerichtet, über den direkt SV Elz Sport- und Fanartikel bestellt werden können.

SV Elz Sport- und Fanartikel Shop

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative