Menu

SV Elz in Vorfreude und Vorbereitung auf das 100-jährige Vereinsjubiläum 2011

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr dankte Sascha Schüren, der 1.Vorsitzende des SV Elz allen Mitgliedern für ihr großes Engagement während der Arbeitseinsätze rund um die Erschaffung der neuen Kunstrasenanlage. Über 1700 Arbeitsstunden wurden von den vielen aktiven und passiven Mitglieder erbracht, wobei insbesondere die Alten Herrn um Heinz Zimmer, Werner „Teddy“ Golumbeck und Wolfgang Fuss noch ein wenig herausgehoben wurden. Auch die professionelle Spendenaktion, die über 36.000 Euro einbrachte, fand besondere Erwähnung. Den größten Dank zum Thema Kunstrasen sprach der 1. Vorsitzende jedoch dem anwesenden Bürgermeister Kaiser, den Fraktionen der Gemeinde und den beteiligten Elzer Firmen Heus, Friedrich und Bagger Schenk aus, ohne deren Planung und Unterstützung die Anlage wohl nicht realisiert worden wäre. Nach einem sportlichen Rückblick, bei dem der Deutsche Meistertitel im Gardetanz von Laura Friedrich besondere Berücksichtigung fand, gab der 1. Vorsitzende den Planungsstand zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im nächsten Jahr bekannt. Ein Festausschuss unter Regie von Karl-Heinz Meister hat mit den Planungen zum großen Festjahr bereits begonnen. Mehrere Großveranstaltungen und tolle Turniere sind über das gesamte Jahr verteilt geplant und der 1. Vorsitzende hofft bei den anstehenden Arbeiten auf die Unterstützung aller Mitglieder. Er startete sogleich mit einem Aufruf an die anwesenden Mitglieder – wer noch Bildmaterial oder alte Filme mit Bezug zum SV Elz hat, der melde sich bitte bei Schriftführer Mario Schüren unter der Rufnummer 06431-580877 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bürgermeister Kaiser lobte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Verein während der Baumassnahmen der Kunstrasenanlage und hob die gute und wichtige Jugendarbeit des Vereins hervor. Derzeit werden beim Sportverein in den Abteilungen Royal-Ballett, Gardetanz und Fußball über 300 Kinder und Jugendliche ehrenamtlich betreut. Diesen lobenden Worten schlossen sich die Fraktionsmitglieder von CDU, SPD und FWG an und immer wieder wurden die Leistungen der „Farbtupfer“ des Vereins, nämlich das Royal Ballett und die Gardetanz-Gruppe besonders hervorgehoben. Diese beiden Abteilungen wussten dann auch nur Gutes zum abgelaufenen Jahr zu berichten. Beide Gruppen erfreuen sich großen Zuwachses und sind aus dem Gesamtverein nicht mehr wegzudenken. Bei den Fußballern läuft es nach Ansicht von Abteilungsleiter Stephan Heinbücher derzeit jedoch alles andere als gut. Während die 1. Mannschaft vergangenes Jahr noch 6. der Kreis-Oberliga wurde, kämpft sie in dieser Saison gegen den Abstieg. Erfreulicher dagegen sah und sieht es bei der 2. Mannschaft aus, die den Aufstieg in die B-Klasse anstrebt. Die Alten Herren des SV Elz krönten das Jahr 2009 mit dem Kreispokalsieg und auch die Jugendabteilung ist laut Abteilungsleiter Thomas Meister gut aufgestellt. Der Abteilungsleiter PR Andre Wagner teilte mit, dass sich die Homepage des SV Elz weiterhin großer Beliebtheit erfreut und dann teilte der 1. Kassierer Oliver Metternich der Versammlung mit, dass das abgelaufene Jahr 2009 auch in finanzieller Hinsicht positiv verlief. Aufgrund einiger Altlasten müsse jedoch auch in Zukunft weiterhin sparsam und mit spitzem Bleistift gewirtschaftet werden, dann, so der 1. Kassierer, ist ihm um die Zukunft des Vereins nicht bange. Wie jedes Jahr standen Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden vom 2.Vorsitzenden Michael Zimmer und dem 1. Vorsitzenden Sascha Schüren Gerhard Hammrich, Thorsten Hummrich, Harry Mohr und Henry Klinger geehrt. Bereits 50 Jahre gehören Heinz Eufunger, Lothar Hölper und Hans-Josef Metternich dem Verein an. Stolze 60 Jahre Mitglied ist Robert Horn und seit sage und schreibe 80 Jahren und damit ältestes Vereinsmitglied hält Hans Scheuer dem SV Elz die Treue. Mit großem Applaus der Anwesenden bedacht wurde er geehrt. Unter der Regie von Wahleiter Werner Reusch wurde Sascha Schüren dann von der Versammlung für zwei weitere Jahre als Vorsitzender gewählt. Mit Oliver Metternich (1.Kassierer) Mario Schüren (1.Schriftführer), Stephan Heinbücher (Abteilung Senioren-Fußball), Thomas Meister (Abteilung Jugend-Fußball), Andre Wagner (Abeilung PR) und Wolfgang Fuss (Leiter baulicher Bereich), alle von der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt, bleibt die Vorstandstruppe fast komplett bestehen. Neu dazu und ebenfalls einstimmig gewählt kommen Sarah Sehr (Kassenprüferin), Marco Krelowetz (Beisitzer Jugend) und Karl-Heinz Meister (1.Beisitzer). Zum Abschluss dankte Sascha Schüren noch einmal den vielen Förderern des Vereins und schwor die Mitglieder auf das – für den Sportverein Elz so wichtige - Jahr 2011 ein.