Menu

Sehr geehrte Eltern, liebe Mitglieder

ich weiß, hier steht viel geschrieben, aber bitte nehmt euch die Zeit und lest diesen Informationsbrief, er ist sehr wichtig für die Zukunft des Vereins. Wie bereits in unseren Jahreshauptversammlungen und den Zeitungen erläutert, steht UNSER Verein, der SV Elz, vor einer richtungweisenden Entscheidung. Wird die zuletzt so positive Stimmung in und um den Verein weitergehen oder besiegeln die kommenden Entscheidungen das Aus für eine Weiterentwicklung beim Sportverein Elz?

Unser über 60 Jahre altes Vereinsheim verschlingt einen Großteil unserer Einnahmen. Durch mangelhafte Dämmung, unzeitgemäße Fenster und ein veraltetes Dach entsteht ein riesiger Wärmeverlust und die Heizkosten steigen jedes Jahr enorm. Zudem wird der altehrwürdige Bau den Auflagen von Behörden ( z.B. Brandschutz ) nicht mehr gerecht. Die beiden Vorsitzenden Sascha Schüren und Michael Zimmer suchten in unzähligen Stunden nach finanzierbaren Möglichkeiten zur Sanierung und Erhaltung unseres Vereinsheims. Am Ende dieser Ausarbeitungen stand, dass die Erhaltung des bestehenden Gebäudes aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn macht, weshalb die Planungen in Richtung eines Neubaus weitergingen. Ein Neubau würde auch seitens des Landes deutlich besser gefördert. Bereits unsere Vorstandsvorgänger unter dem damaligen Vorsitzenden Franz-Josef Sapel mussten in – heute bereits wieder hinfälligen – Sanierungen Unmengen investieren, und konnten dabei trotz immenser Eigenleistungen das Gebäude doch immer nur notdürftig instand halten.

Derzeit hat der Verein knapp 700 Mitglieder und beim SV Elz werden über 400 (!) Kinder und Jugendliche in den Bereichen Fußball und Tanzen betreut. Sämtliche Jugendtrainer fungieren ehrenamtlich und erhalten keine finanziellen Vergütungen. Auf jeden Betreuer und jede Betreuerin fallen im Jahr niedrig angesetzt etwa 220 Stunden an, die er spendet, damit eben diese Kinder und Jugendlichen ihrem Hobby nachgehen können.

Natürlich erfahren wir immer wieder Unterstützung, gerade in den letzten drei Jahren wurde einiges auf die Beine gestellt. Doch die Bereitschaft, sich für den Verein, im Endeffekt für uns alle, einzubringen, lässt in unserer schnelllebigen Zeit merklich nach. Immer weniger sind bereit, ehrenamtlich im Vorstand mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen und so haben die 15 Vorstandsmitglieder beinahe ausnahmslos zwei, manche gar drei Positionen im Verein inne. Neben der Vorstandsarbeit sind sie als Betreuer von Fußballern und Tänzerinnen tätig, und manche tragen als Aktive noch zur Außendarstellung des SV Elz bei. Aber der Aufwand für die Organisation und Verwaltung von knapp 700 Vereinsmitgliedern wird für die geringe Anzahl der Verantwortlichen einfach zu hoch.
Nur zu gerne hätten wir das Projekt Vereinsheim noch einige Jahre verschoben, zu gerne wünschten wir uns, dass das Gebäude den Ansprüchen noch eine Zeitlang stand hielte, aber die Auflagen der Behörden und der bauliche Zustand des Vereinsheims haben uns im wahrsten Sinne des Wortes die Pistole auf die Brust gedrückt. Die Vorsitzenden und der 1. Kassierer Oliver Metternich suchten nach den verschiedensten Möglichkeiten, um den finanziellen Aufwand für die Mitglieder so gering wie möglich zu halten, aber um eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge werden wir nicht herumkommen, egal ob unumgängliche Sanierung oder Neubau.
Am Ende steht die Frage, wie hoch diese Erhöhung ausfallen wird. Sind wir bereit in unserer Freizeit beim Bau eines neuen Vereinsheims oder der Sanierung des bestehenden Gebäudes zu helfen und vieles in Eigenleistung zu erstellen oder müssen Firmen angefordert werden um die Arbeiten zu erledigen, was ein Plus an Beitragserhöhung zur Folge hätte?
WIR alle, die dem Verein nahe stehen und denen es ein Bedürfnis ist, dass unsere Kinder weiter ihren Hobbys nachgehen können, sind gefordert zu helfen. Alleine kann der Vorstand das Projekt Vereinsheim nicht bewältigen.
Aus den genannten Gründen wenden wir uns heute persönlich an Dich und Deine Eltern und an alle anderen Mitglieder des Vereins. Wir möchten Dich / Euch (bei Kindern/Jugendlichen wenn möglich auch ein Elternteil) am Freitag, 22.02.2013 um 20:00 Uhr, zu einem Informationsabend hinsichtlich der Notwendigkeit des Projektes Vereinsheim in eben dieses Vereinsheim einladen und aufklären.
Wir bitten Dich / Euch dringend, diesem Informationsabend beizuwohnen – es geht um die Zukunft des SV 1911 Elz


Mario Schüren ( Schriftführer ) für den Vorstand des SV Elz

Für eine kurze Mail ob Sie / Ihr zum Informationsabend kommt wären wir sehr dankbar unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative