Menu

Zum ersten Pflichtspiel der Rückrunde traf der Sportverein aus Elz im neuen Fußballjahr nach dem verzögerten Rückstart auf den TuS Löhnberg.
Sowohl Platz- und Witterungsverhältnisse sorgten für eine wahre Schlammschlacht!
Dementsprechend war dem Spiel kein sehenswerter Fußball zuzuschreiben, dafür konnten die Zuschauer jedoch durch die ein oder andere Überraschung bei Laune gehalten werden.
Die erste Halbzeit beschränkt sich auf einen Schlagabtausch mit leicht mehr Spielanteilen der Gäste. Den 1:0 - Führungstreffer jedoch erzielten die Hausherren, nach einem gehaltenen Freistoß per Nachschuss. Dem konnte der SV Elz nichts Zählbares mehr vor der Pause hinzufügen.
Spielerisch sollten die zweiten 45-Minuten nicht ansehnlicher sein, jedoch deutlich torreicher.
Für den Ausgleichstreffer zum 1:1 sorgte zu Begin der zweiten Hälfte Christian Pauli, der mit einem Schuss aus 16 Metern diesen erzielte.
Die Führung rissen die Gäste in der 70. Minute an sich, nachdem Gasteier vor dem Tor in Ballbesitz kam und eine gute Übersicht für den freien Nebenman M. Klötzel bewies, der nur noch einschieben musste.
Den letzten Treffer zum 3:1 erzielte erneut Pauli, der nach einer guten Vorarbeit von M. Klötzel, den Ball vor dem leeren Tor fand und zum dritten Tor für den SV Elz verwandelte.
Fazit: Kein ansehnliches Spiel, letztlich begründet durch mangelhafte Platzverhältnisse - jedoch ein passabler Start in die Rückrunde für die Reserve des SV Elz.


Es spielten: Sauer Dominik - Schmeiser Daniel, Zimmer M., Schiffmann Tobias - Konstantinides Nico (45. Klötzel Marc), Warzecha Andreas, Reichwein Julian, Klötzel Tobias, Sapel Sebastian - Amin Fahad (15. Lang Sascha (60. Gasteier Gunnar)), Pauli Christian

Tore:
1:1 - Pauli Christian
2:1 - Klötzel Marc
3:1 - Pauli Christian

Gelbe Karten: Warzecha Andreas

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative