Menu

Nach dem unnötigen Punktverlust am Dienstag Abend in Kubach war die zweite Mannschaft des SV Elz auf Wiedergutmachung bedacht und bot gegen die Gäste aus Lindenholzhausen eine konzentrierte Vorstellung. Die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Herbrig und Schmeiser stand über 90 Minuten souverän und erlaubte den Holleser Stürmern kaum ein Durchkommen. Im Gegenzug präsentierte sich die Elzer Offensive wie gewohnt gefährlich, obgleich es eine Weile dauerte bis die Tormaschinerie Zählbares ausspuckte. Der Führungstreffer fiel letztlich nach dem bekannten Erfolgsmuster der letzten Wochen: So zog der quirlige F.Amin an der Strafraumgrenze gleich mehrere Gegenspieler auf sich und schickte den über den linken Flügel heranpreschenden Kurz mustergültig in die offene Gasse. Dessen überlegten Querpass musste Pauli nur noch einschieben. In der Folgezeit ließen die Elzer das Spiel ruhiger angehen und lauerten auf Konter. Die Gäste erhöhten insbesondere zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck, schafften es schlußendlich aber nicht das Elzer Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mit einem satten 20-Meter-Freistoß ins lange Eck nahm stattdessen Maurer den Angriffsbemühungen der Widersacher den Wind aus den Segeln. Von nun an ließen die Gastgeber keinen Zweifel mehr aufkommen, dass sie das Spiel zu Ihren Gunsten entscheiden würden. Einen schnell ausgespielten Angriff verwandelte der agile Schiffmann nach einem Steilpass von Martin überlegt zum vorentscheidenden 3:0. Fahad Amin erzielte schließlich, nachdem er zum wiederholten Male gleich mehrere Gegner im Strafraum düpiert hatte mit seinem vierten Saisontor den leistungsgerechten Endstand.

Mit diesem Sieg erklimmt der SV Elz II erstmals die Tabellenführung der C2-Liga Limburg-Weilburg. Am kommenden Wochenende kommt es damit zum Spitzenspiel bei der FSG Dauborn/Neesbach II, die wie der TuS Dietkirchen III noch ein Spiel weniger absolviert hat.

Es liefen auf:

SV Elz: D.Sauer, J.Maurer, P.Herbrig, D.Schmeiser, M.Kurz, A.Warzecha, M.Schardt, T.Schiffmann, P.Martin, F.Amin, C.Pauli. Eingewechselt wurden: S.Lang, W.Amin, T.Schwarz.

TuS Lindenholzhausen: nicht bekannt.

Torschützen: 1:0 Pauli, 2:0 Maurer, 3:0 Schiffmann, 4:0 F.Amin.

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative