Menu

Der vergangene Samstag war für den SV Elz II ein grauer Tag – in zweierlei Hinsicht.
Zunächst spielte das Wetter nicht mit, weshalb man auf dem -für die Elzer inzwischen ungewohnten- Hartplatz spielen musste. Außerdem schien nichts im Spielaufbau zu funktionieren. Weder die Kurzpässe, noch die langen Bälle in die Spitze kamen an. Ausgenommen sind die ersten 20 Minuten, in denen man ganze drei mal das Aluminium traf:
Beim ersten „Treffer“ war der Ball nach einem Lupfer von Ilhan bereits am Torwart vorbei, jedoch war es der Innenpfosten, der Limburg 07 glücklich aussehen ließ.
Wenige Minuten später kam Stanjek frei zum Schuss. Diesmal konnte die Latte den abgefälschten Ball retten.
Bei der dritten und vielleicht letzten guten Aktion der Elzer konnte man im Getümmel am 5Meter-Raum nur den Pfosten treffen.

Der VfR Limburg 07 konnte bis zum Halbzeittee zwei mal erfolgreich einnetzen. Beide Tore fielen durch fahrlässige und individuelle Fehler. Am bzw. im Strafraum konnten die gegnerischen Stürmer den Ball ungehindert Richtung Tor befördern.

Die zweite Halbzeit versprach keine Wendungen. Der Willen von Schwarz/Gelb schien nachdem 2:0 gebrochen zu sein. So ergab sich keine weitere zwingende Torchance. Hin und wieder war es „07“ mit gefährlichen Torraumszenen, weshalb das 3:0 gegen Ende keine Überraschung mehr war.


Es spielten für den SV Elz II:
Sauer, T. Klötzel, Schmeiser, Sapel, Stanjek, Rörig, Warzecha, Reichwein, Kurz, Lang, Ilhan

Eingewechselt wurden.
F. Amin, W. Amin, Brod

Tore:
Unbekannt