Menu

Der SV Elz II hat sich selbst übertroffen und setzte durch den Sieg gegen den Tabellenführer TuS Staffel ein Ausrufezeichen. Schwarz/Gelb fügte den benachbarten Gästen die zweite und zugleich eine denkwürdige 4:1 Niederlage zu.

Das Duell zwischen Tabellenführer und direktem Verfolger begann vor ansehnlicher Kulisse (für C-Liga-Verhältnisse) auf aller höchstem Niveau. Die Hausherren bauten ihr Spiel temporeich auf und kombinierten sich mit vielen Kurzpässen nach vorne. Nach einem Freistoß brannte es plötzlich lichterloh im TuS-Strafraum: Stürmer Schmidt stand goldrichtig und konnte per Kopf die Führung sichern (17.). Bis zum Halbzeitpfiff kamen Ilhan und Amin immer wieder zu aussichtsvollen Chancen, auf der Gegenseite waren Romanowski und Müller stets Herr der Lage und konnten die gegnerischen Bemühungen früh unterbinden. Die grün/weißen Gäste kamen durch einen Foulelfmeter zu ihrer besten Chance: Baskara trifft unglücklich die Latte.

Nach der Verschnaufpause gönnte sich Elz eine zehnminütige Pause, bevor sie „zeigten, wozu sie in der Lage sind“. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gewann Köksal einen Zweikampf im Halbfeld und konnte Yesiltas mit einer maßgenauen Flanke bedienen, neuer Spielstand 1:1.

Im Anschluss sammelte sich die Defensive wieder und setzte immer wieder Nadelstiche. Den Anfang machten Reichwein und Amin. Der Flügelspieler setzte sich auf der rechten Seite gekonnt durch, behielt Überblick und verhalf Amin zu seinem 13. Saisontreffer. Fortan spielte sich der Gastgeber in einen Rausch. Schardt konnte am 16er einen abgefälschten Ball kontrollieren und vollstreckte eiskalt zum 3:1, der TuS Staffel war K.o. Den Endstand markierte der auffällige Reichwein, der seinen Platz nutzte und zum 4:1 traf.


Es spielten:
Osman, Maurer, Müller, Romanowski, Schardt, Rörig, Reichwein, Klötzel, Amin, Schmidt, Ilhan

Eingewechselt wurden:
Günes, Amin, Barbosa da Silva

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative