Menu

Letzter Spieltag, Heinzarena.
An diesem besonderen Tag in der Heinzarena auf Elz hieß es für die 2te Mannschaft Abschied zu nehmen. Immer hat man sich gefreut, sobald er auf dem Spielfeld war. Hier wusste man: Jetzt geht das Spiel erst richtig los! Jeder wollte während der Spielzeit alles daran legen, ihn möglichst häufig ins Spiel einzubinden um mit ihm zum Erfolg zu kommen, da er für das Spiel absolut bestimmend war.
Aber genug der Worte zum offiziellen Spielball des SV Elz.
Abschied wurde von Alexander Schenk, dem Trainer, sowie Keeper, sowie Spieler, sowie Spielertrainer, sowie Libero, sowie 2. Beisitzer genommen. Die Mannschaft und der ganze Verein bedanken sich für die engagierte Arbeit im fußballerischen als auch im organisatorischen Bereich.
Nun zum Wesentlichen:
Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Elzer am letzten Spieltag der Saison 07/08 auf den FC Dorndorf. Für den SV ging es noch um den eventuellen 6ten Tabellenplatz, als auch um ein Abschiedsge(Schenk) für den 90 Minuten später pensionierten Keeper.
Das Spiel begann vorerst etwas zurückhaltend und mit gewisser Vorsicht. Doch keine 10 Minuten gespielt, beförderte Schardt nach einer Ecke und einem unglücklichen Kopfball die Kugel zum ersten Mal ins Netz. Dieses wahrscheinlich frühste Tor für den SV Elz in dieser Spielzeit motivierte ungemein und führte wenig später zum 2:0 durch Reichwein nach einer Hereingabe von Kurz. Das Spiel wurde nun etwas ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten, doch diesmal war es der FC Dorndorf der noch vor der Halbzeit auf das 2:1 herankam.
Schleppend ging es auch in der 2ten Halbzeit weiter. Das zu gute Wetter setzte den Spielern beider Mannschaften zu und sogar Schenk ließ sein bekanntes "Hin- und Herlaufen auf der 16er-Grenze" teilweise aus (das Wetter?).
Das Spiel wurde robuster, da es für die Elzer darum ging, die Führung über die Zeit zu bringen. Klötzel holte sich dementsprechend seine 7. gelbe Karte und brachte seine Gegenspieler zur Weißglut - Die Fairplay-Wertung hätte uns also auch nicht auf den 6ten Platz bringen können. Frisch eingewechselt feiert Manuel Brod sein Comeback nach wochenlanger Verletzung am Knie und hochmotiviert verursachte er just einen äußerst fraglichen Elfmeter für Dorndorf, der zum 2:2 Ausgleich führte.
Doch so wollte die Heimelf nicht in den Saisonabschluss gehen und deshalb belagerte sie immer wieder zunächst erfolglos den Dorndorfer Strafraum. Erst kurz vor Schluss war es dann erneut Schardt, der aus dem Hintergrund kam und mit einem traumhaften Gewaltschuss in den Winkel den 3:2 Endstand markierte.
So konnte die 2te Mannschaft eine alles in allem durchwachsene Saison mit Höhen und Tiefen am Ende doch recht erfolgreich mit dem sechsen Tabellenplatz beenden und Alex Schenk ruhigen Gewissens in Rente schicken. Vor allem die letzten Spiele haben gezeigt, dass viel Potenzial in diesem Team steckt und man sich schon auf die kommende Spielzeit mit dem neuen Trainer Rüdiger Sauer freuen kann.


Die Spielaufstellung der Elzer lautete wie folgt: Gasteier, Klötzel T., Kurz, Meudt T., Reichwein, Sapel, Schardt, Schenk, Schleert, Schüren S., Theil
Auswechselspieler: Brod, Ilhan
Tore: Schardt, Reichwein, Schardt
Gelbe Karten: Klötzel T.