Menu

Bei strahlendem Sonnenschein empfing der SV Elz II am vergangen Wochenende den Tabellenführer der C-Liga Gruppe 2, VfR Limurg 07. Die Zuschauer, die schon um diese Uhrzeit den Weg auf die zentrale Sportanlage gefunden hatten, sahen ein hochklassiges Topspiel mit hochkarätigen Torchancen hüben wie drüben.

Von Beginn an waren die Spielanteile relativ ausgeglichen, wobei der SV Elz in Person von Keeper Baumbach und Kapitän Klötzel den Rückstand zunächst buchstäblich von der Linie kratzen konnten. Auf der anderen Seite setzten die Elzer Angreifer Maurer und Ilhan erste Akzente in Richtung limburger Tor.
Nach einem langen Abschlag von Gäste-Keeper Merfels, konnte sich ein Limburger Stürmer gut in der Offensive durchsetzen - den Torschuss konnte Baumbach noch parieren, den Nachschuss von Becker jedoch, musste er passieren lassen: (0:1). Becker musste nach dieser Aktion verletzungsbedingt ausgewechselt werden. An dieser Stelle: "Gute Besserung"!
Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die Spielanteile verlagerten sich zu Beginn des 2. Durchgangs allerdings leicht zugunsten der Gäste. Zu klaren Torchancen wie in der 1. Hälfte kam es jedoch nicht mehr. Die Bemühungen des SV Elz beschränkten sich in dieser Phase der Partie auf eine stabile Abwehr und das Kontern gegen den VfR 07. Einen dieser Konter nutzte Ilhan schließlich Mitte der 2. Halbzeit zum 1:1 Ausgleich. Nun spielte der SVE wie entfesselt auf. Nur wenige Minuten nach dem Ausgleich konnte Ilhan mit seinem 26. Saisontreffer die Führung für den Gastgeber erzielen. Wieder setzte er sich sehenswert gegen seinen Gegenspieler durch und konnte alleine vor Merfels vollenden. Noch einmal bäumten sich die Domstädter auf, aber Elz nutzte die so entstandenen Freiräume weiter zu gefährlichen Kontern. Für die Vorentscheidung sorgte Reichwein nach Doppelpass mit Schardt und anschließendem Sololauf durch die gesamte Limburger Hintermannschaft, mit einem Schuss ins kurze Eck. Maurer setzte mit einem verstolperten Schuss nach Vorarbeit durch Reichwein, der wie zuvor seine Gegner wie Slalomstangen stehen ließ, den Schlusspunkt auf eine faire und zu jedem Zeitpunkt interessante Partie.
Mit diesem Erfolg fügte man der Truppe aus der Kreisstadt nach 27 ungeschlagenen Ligaspielen die erste Niederlage zu.

Tore: 0:1 Becker; 1:1, 2:1 Ilhan, 3:1 Reichwein, 4:1 Maurer

Es spielten: Baumbach Sergej – Klötzel Tobias, Schmeiser Daniel, Schardt Marco – Stanjek Marcel, Warzecha Andreas, Amin Fahad, Kurz Matthias, Reichwein Julian – Maurer Johannes, Ilhan Soner

Eingewechselt wurden: Schiffmann Tobias, Amin Waqas, Heiking Jan-Niclas