Menu

SV Elz – TURA Niederhöchstadt 0:3 ( 0:0 )

Wer sieben Großchancen nicht nutzt kann am Ende kein Spiel gewinnen, so einfach ließe sich die Partie auf dem Elzer Kunstrasen mit einem Satz auf den Punkt bringen. Die Gäste aus Niederhöchstadt waren in der Anfangsphase das leicht überlegene Team und nach 5. Minuten musste Timo Schlag mit dem Kopf für seinen bereits geschlagenen Keeper Kim Schmidt auf der Linie klären. In der Folgezeit übernahmen die Gelb-Schwarzen um Spielertrainer Mehmet Dragusha das Kommando. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gäste, aber Timo Schlag, Adrien Born und Mustafa Günes vergaben Riesenchancen. Ein Freistoß der Gäste schlug in der ersten Hälfte noch gegen die Latte und so ging ein äußerst unterhaltsames Spiel torlos in die Halbzeit. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Gelb-Schwarzen das Spiel ehe ein leichtfertiger Ballverlust in der 60. Minute dazu führte, dass Oetztürk seinen Teamkollegen Kaplan in Szene setzen konnte und der ließ sich nicht lange bitten und schob unhaltbar zur 1:0 Führung der Gäste ein. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Auf Flanke Dragusha hatte Schlag per Kopf die Ausgleichchance und im Gegenzug erzielte der starke Buderi das 2:0 für Niederhöchstadt. Denn Elzer Spielern konnte man in der Folgezeit nichts vorwerfen, mit viel Einsatzwillen und Laufbereitschaft erarbeiteten sie sich weiter Großchancen im Minutentakt. Aber Mustafa Günes, Timo Schlag, Adrien Born und Mehmet Dragusha scheiterten mehrmals freistehend am bärenstarken Gästekeeper Jäger. In der 85. Spielminute schlossen die Gäste einen schön vorgetragenen Konter zum 3:0 durch Salmanel ab. Die Gelb-Schwarzen vergaben einfach zu viele Chancen und zahlten am Ende gegen clevere Gäste mächtig Lehrgeld.
SV Elz: Schmitt, Peters, Müller, Reichwein, L.Krasniqi, Balmert, B.Krasniqi, Schlag, Dragusha, Günes, Born ( Ekinci, Burggraf, Giedrowicz, Bay, Häring ) – TURA Niederhöchstadt: Jäger, Busch, Roth, Gaedke, Deniz, Oetztuerk, Zaluk, Buderi, Masushima, Kaplan, Krämer ( Sen, Salmanel, Jones, Wohl ) – SR: Malki ( Wiesbaden ) – Tore: 0:1 Nebil Kaplan (60.), 0:2 Buderi (63.), 0:3 Salmanel (85.) – Zuschauer: 115

SV Elz Sport- und Fanartikel

Unser Partner LCS Teamsport e.K. hat einen Shop eingerichtet, über den direkt SV Elz Sport- und Fanartikel bestellt werden können.

SV Elz Sport- und Fanartikel Shop

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative