Menu

Der VfL startete aggressiv in die Zweikämpfe und stand sicher im Mittelfeld, ohne sich aber eine echte Torchance herauszuspielen. Die Gäste kamen Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und gestalteten die Partie ausgeglichen. Erst kurz vor der Halbzeit hätte Sebastian Horst für die Gastgeber die Führung erzielen müssen, doch sein Schuss aus zwei Metern gegen den geschlagenen Torwart Wagner ging übers Gehäuse. Doch auch auf der anderen Seite ergab sich die große Chance für die Elzer, als Timo Schlag den Ball aus 16 Metern an den Außenpfosten setzte. Nach der Halbzeit bestimmt der VfL das Spiel und drückt mehr aufs Tempo. Doch die sich ergebenen Chancen wurden nicht verwertet.

VfL Eschhofen: Rouven Klatt, Sebastian Biebl, Frederic Glauben, Jens Wagner, Frank Wissenbach, Kim Stiller, Sebastian Horst (72. Adrien Born), Pierre Schlögel, Manuel Leukel, Björn Zell, Nils Habicht (62. Andreas Zell) – SV Elz: André Wagner, Timo Wagner, Mathias Schmidt, Christian Peters, Michael Zimmer, Michael Beuleke (70. Stefan Theis), Djamal Häckel, Timo Schlag, Marc Klötzel, Miguel Chaparro, Rafael Giedrowicz (80. Soner Ilhan) – SR: Endler (Oberwalluf) – SR: Endler (Oberwalluf) – Zuschauer: 110.