Menu

Das Spielgeschehen gestaltete sich bereits ab der ersten Minute rasant als Wagner bereits nach Gerangel im Strafraum der Gäste den Pfosten traf. In der Folgezeit erkämpfte sich Elz zunehmend mehr Spielanteile als die Gäste. Klötzel traf für Elz in der 32. Minute zunächst knapp am Tor vorbei, konnte aber schon zwei Minuten später zum 1:0 netzen. Aber auch die Gäste hatten einige recht gute Chancen beispielsweise durch Steigerwald in 36. Minute als dieser den Innenpfosten traf und der Elzer Keeper Wagner noch klärte. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel aber es mangelte am Abschluss. Sarges konnte sich schön freilaufen und zum Torschuss ansetzen, traf jedoch Wagner. Horn setzte einen Freistoss in der 67. Minute wunderschön ins obere linke Eck doch Bernbach konnte überraschenderweise diesen Ball noch glanzvoll fischen. Im Anschluss scheiterte Sarges erneut an Wagner. Giedrowicz baute im Gegenzug zum 2:0 aus. Kurz vor Spielende konnte Schlag sich auch noch einmal in Szene setzen, scheiterte aber auch an Bernbach und legte daher den Ball für Giedrowicz vor, der allein stehend nur noch einschieben musste.

SV Elz: Wagner A., Wagner T., Schmidt, Zimmer (87. Hieronymus), Theis, Hirt, Schlag, Skatulla (84. Beuleke), Horn (89. Heinbücher), Giedrowicz, Klötzel.

VFR Niedertiefenbach: Bernbach, Erasso, Noll, Müller (65. Kollang), Meymann, Noll, Landis, Steigerwald, Schoth (90. gelb/rot), Geis, Sarges

Tore: 1:0 Klötzel (34.), 2:0 Giedrowicz (79.), 3:0 Giedrowicz (90.).

Reserve: 2:0 Elz: 2 x Rump
Zuschauer: 71.
Schiedsrichter: Schneider (Sonnenberg)