Menu

Es herrschten nasskalte Wetterbedingungen auf der Zentralen Sportanlage in Elz. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr hektisch ohne dass sich nennenswerte Chancen ergaben. So dauerte es bis zur 10.Minute ehe Elz etwas mehr Druck machte und den ersten Warnschuss abgab. Eine Minute später eroberte Marcus Hirt sich das Leder am 16er der Gäste, setzte sich gegen die VFR Abwehr durch und konnte das 1:0 erzielen.(11.) Niedertiefenbach brauchte einige Zeit um wieder ins Spiel zurück zu kommen. Durch einen Fehler in der Elzer Hintermannschaft gelang es den Gästen den Ausgleichtreffer durch Helmut Sarges zu verbuchen.(34.)Danach gab es noch für beide Mannschaften Gelegenheiten, die Führung zu erzielen.Mit den 1:1 ging es die Pause. In der zweiten Hälfte begann das Spiel genauso lethargisch wie am Anfang der Partie. So dauerte es 20 Minuten bis Elz etwas mehr Druck machte und durch Standartsituationen zu Gelegenheiten kam. Der Gästekeeper Bermbach war in dieser Phase ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. Ab der 75.Minute wurde die Partie etwas hitziger jedoch hatte Referee Geipel das Spiel jederzeit unter Kontrolle. In der Schlussphase lagen die grösseren Spielanteile auf Seiten der Heimmannschaft, jedoch gelang es Elz nicht, die Führung zu erzielen. So endete das sonst immer hitzige Aufeinandertreffen beider Vereine eher kühl wie das Wetter an der Sportanlagen mit je einem „Lichtlein“ zum ersten Advent.

Heim: Wagner André, Wagner Timo, Beuleke Michael(45. Fahad Armin), Peters Christian, Hieronymus Daniel, Theis Stefan(43.Heimbücher Stephan), Hirt Marcus, Schlag Timo,Balmert Markus(82.Schmidt Matthias),Chaparro Miguel, Giedrowiz Rafael


Gast: Bermbach Daniel,Grasso Christian, Jeuck Dominic, Noll Michael, Greis Thorsten, Gräf Steffen(85. Keul Oliver), Müller Frank, Heymann Adrian(45.Lanois Marcel),Schoth Andreas, Sarges Helmut, Schwarz Andre(75.Steinert Timo)

Schiedsrichter: Wolfgang Geipel(Wiesbaden)
Tore: 1:0 Marcus Hirt(11.), 1:1 Helmut Sarges(34.)
Gelbe Karte: (34.)Heymann Adrian,(75.)Grasso Christian,(80.)Schoth Andreas Zuschauer: 42