Menu

Die erste Halbzeit bot keinerlei nennenswerte Chancen. In der zweiten Halbzeit sah dies schon ganz und gar anders aus. Rudolph konnte aus der Elfmeterposition zum Gewaltschuss ansetzen doch Sauer parierte noch mit einem Arm und fälschte den Ball übers Tor ab. Ab nun ging es im Minutentakt, allerdings nur für die Gastgeber. Wagner traf per Kopfball nach Flanke von Peters zunächst den Torhüter doch Schlag tat es ihm kurze Zeit später gleich und traf per Kopf zum 1:0. Hirt konnte dann, nachdem er sich schön frei gespielt hatte zum Torschuss ansetzen, doch die Abwehr der Gäste fälschte den Ball noch am Pfosten vorbei. In der 86. Minute griffen die Elzer zu dritt allein gegen Schmitt an und Balmert legte den Ball auf Klötzel quer, der diesen schließlich nur noch ins Tor zittern musste. Lindenholzhausen bäumte sich dann noch einmal in der letzten Spielminute auf und erzielte durch Förster nach vorangegangenem Eckstoß den Anschlusstreffer zum 2:1. Dieser Treffer bedeutete auch gleichzeitig den Spielschluss.

SV Elz: Sauer Dominik, Wagner Timo, Schmidt Mathias, Peters Christian, Zimmer Michael, Hieronymus Daniel, Hirt Marcus, Schlag Timo, Balmert Marcus, Chaparro Miguel (34. Klötzel Marc), Giedrowicz Rafael (85. Amin Fahad).

TuS Lindenholzhausen: Schmitt Sebastian, Schmitt Dominik, Roos Daniel, Reifenberg David, Otto Jörg, Rudolph Johannes, Kaya Gökkan, Becker Daniel, Förster Jörg, Stein Andreas, Simonis Niklas.

Schiedsrichter: Klimpke, SV Wisper/Lorch

Tore: 1:0 – Schlag Timo (67.), 2:0 – Klötzel Marc (86.), 2:1 Förster Jörg (90.)

Reserve: 3:1
Tore: Sapel Sebastian (2x), Soner Ilhan, Dörre.

Zuschauer: 51