Menu

SV Elz - TuS Drommershausen 5:1 (4:1)

Nach guter Vorbereitung wurde die junge Mannschaft des SV Elz zum Pflichtspielauftakt vom Tabellenvorletzten aus Drommershausen kalt erwischt. Bereits in der 4. Minute ließ Gorke Schenk mit einem strammen Schuss in den Winkel keine Chance. Routinier Schenk vertrat den verletzten Elzer Stammtorwart Kim Schmitt, der mit einer schweren Schulterverletzung aus einem Vorbereitungsspiel wohl die gesamte Rückrunde ausfallen wird. Elz brauchte nun einige Zeit um sich von diesem Schock zu erholen und kam erst nach 20 Minuten zu ersten Chancen durch Kapitän Born und Sturmpartner Amin. Der Ausgleich fiel dann nach einem Eckball, als Häckel eine Kopfballvorlage von Schmidt freistehend ausnutzte. Eine weitere Standardsituation musste dann für das mittlerweile verdiente 2-1 herhalten, als Amin mit einem sehenswerten direkten Freistoß aus 18m erfolgreich war. Die Führung gab den Gastgebern nun Sicherheit und man fand besser ins Spiel. Nachdem Müller in der 37. Minuten noch gescheitert war, bauten Häckel und Tondera das Ergebnis noch vor dem Halbzeitpfiff mit einem Doppelschlag zum 4-1 Pausenstand aus. Nach der Pause verflachte das Spiel etwas, Elz kam gegen weiterhin tief stehende Gäste nur noch vereinzelt zu Tormöglichkeiten. In der 50. Minute krönte Müller dann seine gute Leistung mit einem Kopfballtreffer zum 5-1 nach einem Eckball von Amin. Elz verwaltete nun das Ergebnis bis zum Schlusspfiff, ohne sich nennenswerte Chancen zu erspielen, während Drommershausen wenige Minuten vor Schluss durch Erbe einen Ehrentreffer nur knapp verfehlte. Am Ende steht ein sicherer Sieg für den Tabellendritten, der sich in den nächsten Wochen jedoch erheblich steigern muss, um das erklärte Ziel des direkten Aufstiegs fest im Visier zu behalten.


Elz: Schenk, Müller, Schmidt, Ekinci, Kostantinidis, Peters (67. Theis), Born M.(67. Kobayashi), Tondera, Amin, Häckel, Born A.(73. Giedrowicz)

Drommershausen: Förster, Waberschek, Wilhelm, Matz, Götz, Dombach, Bender, Hamm, Kopp, Mayr, Gorke (Alt, Swoboda, Erbe)

Zuschauer: 45
Schiedsrichter: Neu (Niedershausen)

Tore: 0-1 Gerke (4.), 1-1 Häckel (25.), 2-1 Amin (30.), 3-1 Tondera (44.), 4-1 Häckel (45.), 5-1 Müller (50.)