Menu

SV Elz – TuS Dietkirchen II 3:1 (2:1)

Bei wechselhaften Wetterbedingen an der Zentralen Sportanlage in Elz empfingen die Hausherren vom Sportverein ihre Gäste aus Limburg, die Kicker von der TuS DietkirchenII. So wechselhaft wie die Wetterlage, gestaltete sich auch die erste Hälfte der Partie. Beide Mannschaften agierten zunächst etwas nervös, so dass es bis zur 12. Minute dauerte bis die erste nennenswerte Chance durch die Elzer zustande kam. A. Born nahm den Ball sehenswert mit und tauchte alleine vor Gästekeeper Stöhr auf. Dieser behielt die Nerven und Born scheiterte (12.). Kurz danach der erste Paukenschlag. Fahad Amin verwandelte eine fein getretene Ecke direkt in „Mario Basler-Manier“ zum 1:0 Führungstreffer für den SV Elz(16.). Wohl noch etwas verblüfft von diesem Geniestreich, brachte sich die Heimmannschaft immer selbst in Bedrängnis. Elz fand gar nicht in die Zweikämpfe, während die Gäste aus Dietkirchen stark aufdrehten. So konnte auch Grolig den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer erzielen(23.). Kurz vor der Pause legte Elz dann aber doch wieder den Vorwärtsgang ein, und kam nach einer schönen Kombination von Andrien Born und Fahad Amin zum erneuten 2:1 Führungstreffer(35.). Die nächsten großen Möglichkeiten wurden von den Elzer nicht genutzt, so dass es mit diesen Ergebnis auch in die Pause ging.
In der zweiten Hälfte kam Elz deutlich besser aus der Pause. Der Ball zirkulierte teils sagenhaft in den Reihen der Elzer. Dietkirchen beschränkte sich derweil auf Konter, konnte aber keine nennenswerten Chancen erzielen. In der 63. Minute wurde der stets quirlige Amin im Strafraum der Reckenforster gefault und es gab folgerichtig Strafstoß für den SVE. Amin trat selbst an, vergab aber die dicke Möglichkeit die Elzer Führung weiter auszubauen. Er scheiterte an Stöhr. Die Elf von Coach Marcus Hirt ließ sich davon aber nicht aus der Fasson bringen und erarbeitete sich durch tolles Kombinationsspiel weitere Gelegenheiten. So war wieder Amin beteiligt, der auf seinen Kapitän A.Born auflegte. Dieser umkurvte den Gästekeeper gekonnt und netzte zum 3:1 eiskalt ein (69.) Der Rest des Spiels war meist nur der SV Elz am Drücker. Die Gäste zogen sich mehr und mehr zurück und lies die Heimmannschaft gewähren. Nur vereinzelt konnte Dietkrichen noch einmal gefährlich werden. Aber entweder war Torwart Schenk auf der Hut oder die Bälle landeten im Nirgendwo. So endete die Partie letztendlich völlig verdient mit 3:1 für den Sportverein Elz. Eine wirklich feine, tolle, geschlossene Teamleistung, die guten Fußball bot und im Kampf um den Aufstieg sicher mehr Besucher verdient gehabt hätte.


Heim: Schenk, Peters, Schmidt M., Ekinci ( 70.Rörig), Konstandinidis, Theis, Born M., Tondera (45.Günnes), Amin, Balmert, Born A.(85. Giedrowicz)


Gast: Stöhr, SchmittM., Stahl, Schmitt A., Heep, Horz, Jung, Cetin, Schmitt L., Grolig, Ehringshausen (60. Wisser)

Schiedsrichter: Eckstein (FSV Winkel)
Tore: 1:0 Fahad Amin(16.), 1:1 Henrig Grolig(23.), Fahad Amin(35.), Adrien Born (69.)
Gelbe Karte: Amin, Konstandinidis

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative