Menu

Zu Beginn der Partie hatten die Gäste mehr Spielanteile wie sich bereits in der fünften Minute zeigte als Dempewolf die erste Torchance bestritt. Im Vergleich hierzu verfehlte Schlag für den SV ebenfalls das Tor. Eine weitaus größere Möglichkeit zum Führungstreffer hatte Erbach als er nach einem schönen Alleingang in der 33. Minute aufs gegnerische Tor stürmte. Sauer kam bis zum Sechzehner vor doch Erbach legte den Ball präzise an Sauer vorbei. Leider nicht präzise genug denn der Ball kullerte um Zentimeter am Pfosten vorbei. In der zweiten Halbzeit begann wieder Dempewolf mit der ersten Torchance. Sauer war schon geschlagen doch Hirt rettete fantastisch auf der Linie. In der 75. Minute konterte Schlag dann von rechts kommend und hob den Ball aus 20m Metern Entfernung wunderschön über den Ex-Elzer Braun zum 1:0. Es dauerte jedoch nur drei Minuten bis die Gäste einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Granja verwandelte eiskalt zum 1:1. In den folgenden Spielminuten ging es dann noch einmal hoch her aber auch die mehr als fünf Minuten andauernde Nachspielzeit reichte nicht zur Entscheidung dieser Partie.


SV Elz: Sauer Dennis, Wagner Timo, Schmidt Mathias, Peters Christian, Zimmer Michael, Hieronymus Daniel, Hirt Marcus, Schlag Timo, Balmert Marcus (58. Chaparro Miguel), Giedrowicz Raphael (83. Pauli Christian), Häckel Djamal.

TuS Dietkirchen: Braun Ronny, Schmitt Alexander, Hoffmann Thorsten, Merfels Sascha, Voss Lothar, Dempewolf Florian, Stohr Stefan (75. Schmitt Patrick), Melzig Torben, Egenolf Gunnar, Granja Miguel, Erbach Marco.

Schiedsrichter: Schmitt (Wiesbaden)

Tore: 1:0 – Schlag (75.), 1:1 Granja (78.)
Zuschauer: 54