Menu

Die ersten zehn Minuten des Spiels wurden hauptsächliche durch die Gastgeber bestimmt wobei es keine nennenswerten Großchancen gab. Ab Mitte der ersten Halbzeit setzen sich dann aber auch die Gäste gekonnt in Szene als Penner per Gewaltschuss vom Sechzehner das gegnerische Tor nur knapp verfehlte. Die Elzer hingegen ließen ihre Chancen ebenfalls ungenutzt wie durch Schlag in der 37. Minute, als dieser nach einer Flanke per Kopf übers Gebälk traf. Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Schneider überraschend zum Torschuss ansetzen. Wagner war schon geschlagen aber der Ball traf nur den Pfosten. Elz drückte den Gegner zwar zunehmend in die gegnerische Hälfte doch Selters kam immer wieder mit schnellen Kontern durch. So auch in der 51. Minute als Kyiku einen solchen einleitete. Roos konnte aus 10 Meter Entfernung freistehend zum Abschluss ansetzen doch Wagner parierte glanzvoll. Hochspannung gab es in der 70. Minute als Skatulla nach einem zugesprochenen Freistoß die Mauer bereits umzirkelt hatte aber der Ball um Zentimeter das Tor verfehlte. Schließlich konnte Schlag in der 82. Minute einen schönen Pass auf Horn geben, der dann zum 1:0 einschob.

SV Elz: Wagner A., Heinbücher, Schmidt, Peters, Beuleke, Theis, Hirt, Schlag, Skatulla (70. Häckel), Horn, Giedrowicz (45. Klötzel M.).

SG Selters: Tillmann, Schardt, Schorr, König, Kieserg, Kyiku, Spitzlay, Schneider, Chavvak (45. Markic), Penner, Roos.

Tore: 1:0 Horn (82.).

Reserve: 1:0 Sapel (SV Elz)
Zuschauer: 72.
SR: Kosche (Niederseelbach)