Menu

Die Gäste begannen in den ersten Minuten druckvoll und hatten mehr Spielanteile als die Platzherren. So war es auch nicht verwunderlich, dass «Mannebach» die erste nennenswerte Chance durch Lorkowski hatte (8.). Völlig überraschend gelang dem SV der Führungstreffer durch Marc Kloetzel nach guter Vorlage von Schlag. Die Gäste machten weiter Dampf und konnten zehn Minuten später den Ausgleich durch Kierdorf erzielen. Kurz nach Wiederanpfiff bekam Niederhadamar nach Foul an Kierdorf einen Elfmeter zugesprochen, der durch den Spielertrainer der Gäste zur 2:1-Führung verwandelte. Elz stand nun in der Pflicht und erhöhte das Tempo, während sich die Gäste zurück zogen und das Ergebnis verwalteten. Bis kurz vor Schluss war es eine kampfbetonte Partie, mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Kurz vor Ende baute der SC Niederhadamar seine Führung durch Goencheogen noch aus.

Elz: A. Wagner, T. Wagner, M Schmidt, C. Peters, M. Beuleke, S. Theis, Kloetzel (66. Hirt), Schlag Timo, Skatulla David (61. Gidrowicz), Chaparro, Balmert – Niederhadamar: Klaus, Trapper, Hussong, Bülbül (70. Helling), Kim Bo Young, Kierdorf Torsten, Schüler, Larkowskai, Goencheogen Sercan, Baydar Tyfan, Rerquaku Behar (61. Schlegel) – SR: Bertram (Kiendrich) – Tore: 1:0 Marc Kloetzel (13.), 1:1 Torsten Kierdorf (28.),1:2 Adem Bülbül(49. Foulelfmeter), 1:3 Goencheogen Sercan – Zuschauer: 134.